Bushido-Song "Stress ohne Grund" wird verboten!

Damit hat Bushido wohl nicht gerechnet! Sein Song [seo-b][seo-i]"Stress ohne Grund"[/seo-i] wurde verboten[/seo-b]!

Der Bushido-Song "Stresse ohne Grund" hat für ziemlich viel Ärger gesorgt! Jetzt haben sich auch die Behörden den Song angenommen.

Die "Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien" hat sich "Stress ohne Grund" genauer angehört und festgestellt: Das ist nichts für Kinder und Jugendliche! Deshalb ist der Song "Stress ohne Grund" verboten worden! Er ist also auf dem Index!

Das bedeutet, dass der die Song ab Montag nicht mehr verkauft werden darf. Ob im Laden auf CD oder als MP3 online, er wird nicht mehr verfügbar sein! Es darf auch keine Werbung mehr für den Song oder das Album gemacht werden. Nur an Erwachsene darf die CD mit dem Song verkauft werden, mit strengen Auflagen für die Händler.

 

Ab Montag gibt's "Stress ohne Grund" nicht mehr zu kaufen!

Die "Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien" sagt, dass "Stress ohne Grund" jugendgefährdend ist. Der Song wirke verrohend, ruft zu Gewalt auf und beschimpft Frauen und Homosexuelle.

In dem Song gibt es folgende Textzeilen: "Halt die Fresse/ fick die Presse/ Kay du Bastard bist jetzt vogelfrei/ du wirst in Berlin in deinen Arsch gefickt wie Wowereit" oder "Ich verkloppe blonde Opfer so wie Oli Pocher". Von Politiker Klaus Wowereit, der öffentlich zu seiner Homosexualität steht, gab es daraufhin eine Anzeige für Bushido!

Naja, "Stress ohne Grund" ist nicht der erste Song von Bushido der verboten wurde. Damit hat er nämlich bereits schon genügend Erfahrung.