BTS: Fans gehen auf Restaurant-Besitzer los!

Aus diesem Grund ist die BTS ARMY richtig sauer auf einen New Yorker Restaurant-Besitzer …

BTS: Fans gehen auf Restaurant-Besitzer los!
Auf ihre ARMY können sich BTS immer verlassen.
 

BTS: Restaurant-Besuch mit Folgen

Das hätten die Jungs von BTS wohl nicht erwartet! Bei ihrem Besuch in New York beschlossen Jin, Jimin, V, RM, J-Hope, Suga und Jungkook in einem Korean BBQ Restaurant, Kang Ho Dong Baekjeong, essen zu gehen. Es passiert natürlich nicht alle Tage, dass die erfolgreichste K-Pop-Band in deinem Geschäft isst, deshalb hat Restaurant Besitzer Bobby Kwak die Mitglieder beim Essen gefilmt und das auf Instagram gepostet. Das findet die ARMY gar nicht lustig. Die meisten Fans sind der Meinung, dass er damit die Privatsphäre ihrer Idole angegriffen hat – schließlich hat er nicht nach Erlaubnis gefragt! 

 

Shitstorm gegen Restaurant: ARMY verteidigt BTS

Vor allem aber ärgerte sich die BTS ARMY über die Caption seines Instagram-Posts, dort schrieb er: "Vielleicht bin ich zu streng oder vielleicht ist es einfach nicht meine Zeit, aber ich finde, dass Big Bang mehr Talent hatte als BTS. Auch wenn ich zugeben muss, dass ich mich langsam an sie gewöhne." AUTSCH! Viele Fans ärgern sich, dass der Restaurant-Chef über BTS lästert und sie mit einer anderen Südkoreanischen Boyband vergleicht, während sie in seinem Restaurant essen. Der Shitstorm ist jedoch nicht nur auf die Sozialen Netzwerke beschränkt! Auch auf Yelp, einer App, bei der man Restaurants bewerten kann, lassen ARMY Mitglieder reihenweise schlechte Bewertungen ab. Das ging so weit, dass die Yelp-Seite des Restaurants mittlerweile geblockt wurde und vom Yelp-Team beobachtet wird. 

 

Entschuldigung an BTS ARMY

Natürlich ist dem Restaurant-Besitzer der Shitstorm nicht entgangen. Deshalb meldet er sich auf seinem privaten Instagram Account zu Wort, um sich zu entschuldigen: "Ich möchte mit bei BTS und auch allen BTS Fans entschuldigen. Das Video von gestern wurde nicht vom Baekjeong-Restaurant gemacht, sondern von mir selbst, als ich hier essen war. Es gibt keine versteckten Kameras und ich trage die volle Verantwortung. Ich war einfach geflashed. Ich hoffe, dass alle Fans und auch die Mitglieder von BTS mir vergeben können und wissen, dass ich keine böse Absicht hatte." Bisher wirkt die Entschuldigung noch nicht so ganz. Der Post wird immer noch mit wütenden Kommentaren versehen. Hoffentlich beruhigt sich die Situation schnell. Vermutlich wird diese Aktion nicht nur Bobby Kwak, sondern auch vielen anderen Restaurant-Besitzern eine Lehre sein. Jeder Star hat es verdient, ungestört zu essen. 

Das könnte dich auch interessieren: 

Du willst mehr über deine Stars erfahren? Dann schnapp dir die neue BRAVO!