„The Big Bang Theory“-Geheimnis: Jim Parsons hat nie „Star Trek“ oder „Dr. Who“ gesehen

Aus der Serie: „The Big Bang Theory“: Die krassesten Set-Geheimnisse!

Mit fast 300 Folgen und 12 Staffeln gehört „The Big Bang Theory“ zu den erfolgreichsten Sitcoms unserer Zeit! Die Serie bietet Fans eine ganze Menge an Running-Gags („Penny *klopf klopf klopf*“ und „Bazinga!“, bspw.) und absurd-witzigen Handlungsverläufen. Für alle Fans von Sheldon, Penny, Leonard und Co. haben wir einige krasse Set-Geheimnisse gesammelt, die nur die absoluten Hardcore-Fans kennen dürften. Von wie vielen wusstest du schon?

3 / 10
„The Big Bang Theory“-Geheimnis: Jim Parsons hat nie „Star Trek“ oder „Dr. Who“ gesehen
Foto: CBS Broadcasting, Inc. / Bill Inoshita

Sheldon ist in „The Big Bang Theory” ein riesiger Fan von ziemlich nerdigen Serien, wie „Star Trek“ und „Dr. Who“ und zitiert regelmäßig aus diesen Shows. Er kann zum Beispiel fließend Klingonisch sprechen, eine fiktive Sprache in „Star Trek“. Da ist es ein wenig schockierend, dass sein Darsteller, Jim Parsons, nicht eine Folge der beliebten Serien selbst gesehen hat! Zum Thema „Dr. Who“ sagte der Schauspieler in einem Interview einmal: „Ich habe es noch nie gesehen. Ich weiß natürlich, was es ist. Aber ich habe nicht eine Folge davon gesehen.“ Wow, wir sind ein bisschen entsetzt, um ehrlich zu sein.