"Berlin - Tag und Nacht"-Leon: Sandy Fähse musste für die Rolle leiden

Heute fühlt sich BTN-Darsteller Sandy Fähse wieder wohl in seinem Körper
Heute fühlt sich BTN-Darsteller Sandy Fähse wieder wohl in seinem Körper

Schauspieler müssen für ihre Rollen oft krasse Opfer bringen, um sie glaubwürdig verkörpern zu können. Was viele lange nicht wussten: Auch „Berlin – Tag und Nacht“-Darsteller Sandy Fähse aka Leon Hoffmann musste dafür so einiges in Kauf nehmen!

 

BTN-Leon wog 17 Kilo mehr als sein Darsteller Sandy Fähse

Als Sandy Fähse 2014 in der RTL II-Serie einstieg, steckte seine Serienfigur Leon gerade in einer schweren Krise. Er hatte sein Leben nicht mehr im Griff und musste sich einem Drogenentzug unterziehen. Kurz gesagt: Leon ließ sich so richtig gehen. Um das im TV glaubwürdig rüberzubringen, musste Sandy sich unglaubliche 17 Kilo anfuttern – und wog am Ende 112 Kilo!

 

Krasse Herausforderung für Sandy Fähse

Für manche klingt das vielleicht cool: Für den Job faul auf der Couch liegen und mampfen was das Zeug hält! Doch für den 33-Jährigen war das alles gar nicht so einfach. Im normalen Leben ist der Schauspieler nämlich ein sportlicher Typ und achtet sehr auf seinen Körper!

 

Magic Sandy 🌹

Ein Beitrag geteilt von Sandy Fähse 🏰 Berlin (@sandy.faehse) am

 

Zurück zum Sixpack

Verständlich, dass Sandy Fähse es kaum abwarten konnte, bis es seiner BTN-Serienfigur Leon besser ging und er auch im wahren Leben langsam wieder zu seiner alten Form zurückkehren durfte. Und tatsächlich: Mit viel Sport und Disziplin hat sich Sandy inzwischen seinen durchtrainierten Body von früher zurückgeholt.

 

Ganz klares Kräfteverhältnis! #derscheintrügt

Ein Beitrag geteilt von Sandy Fähse 🏰 Berlin (@sandy.faehse) am