Ariana Grandes Beziehung: Wen hat sie schon gedatet?

Ariana_Grande_Beziehungen
Ariana Grande liebt es, in einer Beziehung zu sein

Keine Frage: Ariana Grande gehört zu den heißesten weiblichen Superstars der Welt! Millionen Fans träumen davon, der schönen 24-Jährigen nahe zu kommen – doch das darf gerade nur er: Aris neuer Freund Pete Davidson. Seit einigen Wochen sollen die Sängerin und der Comedian sich bereits daten. Los ging es schon kurz nach der Trennung von Rapper Mac Miller.

 

i thought u into my life 💭 woah ! look at my mind 💡⚡️🙈

Ein Beitrag geteilt von Ariana Grande (@arianagrande) am

 

Ariana Grande stürzt sich von einer Beziehung in die nächste

Der "No Tears Left To Cry"-Star scheint überglücklich zu sein. Doch was auffällig ist: Es ist nicht das erste Mal, dass sich Ari direkt von einer Beziehung in die nächste stürzte. Von 2008 bis 2011 war sie mit Schauspieler Graham Phillips zusammen, kurze Zeit später verliebte sie sich in YouTube-Star Jai Brooks. 2013 kam sie dann mit Sänger Nathan Sykes zusammen – bis sie dann doch zurück zu Jai kehrte. Anschließend waren Ari und Rapper Big Sean ein Paar. Ihn verließ sie 2015 für Tänzer Ricky Alvarez. Und von 2016 bis 2018 war Mac Miller an ihrer Seite. Sieben Boyfriends in zehn Jahren. Aber ist das so gut, sich immer wieder in die nächste Beziehung zu stürzen – ohne sich mal Zeit für sich zu nehmen? Kollegin Demi Lovato ist der Meinung, dass man gerade in der Single-Zeit viel über sich selbst lernt. “Es macht mir Spaß zu daten, ich bin immer die, die sagt: 'Gib mir deine Nummer' oder ich checke sie auf Instagram aus”, erklärte sie im Interview mit InStyle. “Es geht mir um Verbindungen zu Menschen, ob die mit einer Frau oder einem Mann besteht, ist mir egal. Ich leide nicht, bloß weil ich alleine bin. Ich war viele Jahre in einer Beziehung und habe in der Zeit nichts über mich gelernt. Jetzt finde ich heraus, was ich mag, was ich brauche und was ich will. Es ist toll.”

Doch Ari genießt die Zweisamkeit, denn sie weiß ganz genau, wer sie ist und was sie will – auch, was Typen angeht! So hat sie jetzt ganz offen ihre Meinung gesagt, als Gerüchte über die Trennung von Mac aufkamen: "Ich habe für ihn gesorgt und versucht, ihn jahrelang dabei zu unterstützen, nüchtern zu bleiben und ich habe für seine Gesundheit gebetet (und das werde ich natürlich auch immer tun). Aber es ist ein schwerwiegendes Problem, Frauen die Schuld dafür zu geben, wenn ein Mann seinen Sch*** nicht geregelt kriegt." Hoffen wir, dass sie mit Pete bessere Karten hat …