Ariana Grande: Alle Infos zum neuen Album

Ariana Grande ist fleißig wie eh und je. Ihr neues Album steht bereits in den Startlöchern. Wir verraten euch alle Infos darüber.

Ariana Grande hat 143 Millionen Abonnenten auf Instagram.
Ariana Grande hat 143 Millionen Abonnenten auf Instagram.
 

Ariana Grande: Fleißiges Bienchen

Ariana Grandes weltweiter Erfolg kommt nicht von ungefähr. Die Künstlerin ist nicht nur mega fleißig, sondern äußerst talentiert. Vor gerade einmal fünf Monaten hat die Beauty ihr Album "Sweetener" rausgebracht, nun kündigt sie bereits ihr Nächstes an. Es soll bereits am 8. Februar 2019 erscheinen. Das Realase-Datum veröffentlichte Ariana Grande auf ihrem Instagram-Account zusammen mit der Tracklist. Bis dato ist der Titel des Albums noch nicht bekannt. Jedoch wissen wir bereits, dass es aus zwölf Songs besteht, darunter auch die bereits veröffentlichten Singles "Imagine", "Thank U, Next" und "7 Rings".

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

feb 8

Ein Beitrag geteilt von Ariana Grande (@arianagrande) am

 

Ariana Grande: Trackliste

  • Imagine
  • needy
  • NASA
  • bloodline
  • fake smile
  • bad idea
  • make up
  • ghostin
  • in my head
  • 7 ring
  • thank u, next
  • break up with your girlfriend, i'm bored
 

Ariana Grande: Kreative Phase

Es scheint, als hätten all die prägenden Ereignisse aus dem vergangenen Jahr eine besonders kreative Phase bei der Sängerin ausgelöst. Wie wir bereits wissen, handelt "thank you, next" von den gescheiterten Beziehungen. Besonders die Trennung von Pete Davidson hat der 25-Jährigen zu schaffen gemacht. Auch die Titel der anderen Songs lassen darauf schließen. Die heißen etwa "Needy", "Fake Smile", "Ghostin" oder "Break Up With Your Girlfriend, I'm Bored". Wir hoffen, dass Ari mit diesem Album all die negativen Ereignisse aus der Vergangenheit hinter sich lassen kann und sie sich nur noch auf Positives in ihrem Leben konzentriert.

Diese Themen könnten dich ebenfalls interessieren:

Folg' uns bei Spotify für die geilsten Hits:

Gönn dir die neue BRAVO:

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von BRAVO (@bravomagazin) am