10 Fakten über Conchita Wurst

Conchita Wurst spielt mit Gegensätzen

Alles was du über den Sieger des "Eurovision Song Contest 2014" wissen musst!

 

. Conchita Wurst ist eine Kunstfigur. Dahinter verbirgt sich Tom Neuwirth!

Seit 2011 gibt es Conchita Wurst. Tom Neuwirth (25) ist selber schwul und mit der Kunstfigur Conchita Wurst will er ein Statement setzen gegen Diskriminierung.

 

2. Tom Neuwirth hat Casting-Show-Erfahrung!

2006 hat Tom bei "Starmania" teilgenommen. Die Castingshow läuft im ORF. Er wurde sogar Zweiter! Später war er Mitglied der Boyband "jetzt anders!", die sich aber kurz darauf wieder auflöste.

2011 hat Tom dann wieder bei einer Castingshow teilgenommen, diesmal aber als Conchita Wurst. In der ORF-Castingshow "Die große Chance" machte sie im Finale den 6. Platz. Außerdem hat Conchita bereits 2012 bei der Vorrunde für den Eurovision Song Contest teilgenommen, aber verloren.

 

3. Was für eine Ausbildung hat Tom eigentlich?

Tom Neuwirth hat an der Grazer Modeschule eine Ausbildung abgeschlossen.

 

4. Die Bedeutung des Namens "Conchita Wurst"

Der Name Conchita ist weiblich und ist die Verniedlichung von Concha. Den Namen hat er von einer Freundin aus Kuba bekommen. Die Bedeutung? Tja, übersetzt heißt es ganz einfach "Muschel" und wird oft als Bezeichnung für die weiblichen Geschlechtsorgane verwendet.

Und der Nachname Wurst? Dazu sagt Conchita im Chat mit der österreichischen Tageszeitung "Der Standard": "Weil es eben ‚wurst‘ ist, woher man kommt und wie man aussieht!" Außerdem dürfte jedem der Hinweis auf das männliche Geschlechtsorgan auffallen.

Conchita Wurst ist also bereits im Namen ein purer Widerspruch. Absichtlich.

 

5. Conchita Wurst ist verheiratet (Tom Neuwirth aber nicht!)

Seit sechs Jahren ist Conchita Wurst bereits mit dem Franzosen Jaque Patriaque verheiratet. Doch nur aus Spaß.

Im echten Leben steht Tom Neuwirth auch auf Männer, aber hält seinen Freund geheim.

 

6. Bart und langes Kopfhaar sind Fake

Weil Tom Neuwirths Bart nicht ausreicht, wird der dunkle Bart noch mit Make-up aufgefüllt. Und die Haare sind eine lange Perücke.

 

7. Viele waren gegen den Auftritt von Cocnchita Wurst beim Eurovision Song Contest 2014

Bereits letztes Jahr im Herbst stand für Österreich fest, dass Conchita Wurst zum Eurovision Song Contest nach Kopenhagen fährt. Damit waren viele Leute nicht einverstanden - es gab sogar eine Anti-Conchita Facebook-Seite!

Und auch die TV-Sender von Weißrussland und Aserbeidschan waren mit Conchita Wurst unzufrieden. Sie drohten mit einem ESC-Boykott! Auch nach dem Sieg gibt es immer noch negative Stimmen - besonders aus der russischen Ecke. Aber die Hater sind in der Minderheit! (Yay!)

 

8. Bald auf Tour mit Lady Gaga?

Selbst Lady Gaga (28) soll Conchita angeschrieben haben: "Conchita Wurst, you complete me" ("Du vervollständigst mich").

Lady Gaga soll sogar so begeistert sein, dass sie sich Conchita für das Vorprogramm ihrer Europatour wünscht.

898ccd6ab0ea09968190cf566ba7495f

 

9. Der ESC Sieg ist 30 Millionen Euro wert!

Seit dem Sieg von Conchita beim Eurovision Song Contest wollen die großen Plattenlabel sie unter Vertrag nehmen! Angeblich schätzen Branchenkenner den Marktwert von Conchita auf krasse 30 Millionen Euro. Respekt!

Und der Song "Rise Like A Phoenix" spült auch mächtig viel Kohle in Conchitas Geldbörse! So lässt es sich der BBC zum Beispiel ganze 75,41 Euro kosten, wenn sie den Song spielen. Wurst bekommt davon 12 Prozent.

 

0. Conchita Wurst will den Grammy

Conchita will den Titel beim Eurovision Song Contest nicht verteidigen. So sagte sie im Interview mit OE24.AT: "Ich hatte meine Chance. Ich bin mir sicher, da findet sich jemand, der Österreich zumindest genauso gut wie ich vertreten kann."

Conchitas Ziel für die Zukunft liegt in der Musik: "Ich will weiter Musik machen. Die Musik ist meine große Liebe, da kann ich meine Gefühle am besten ausdrücken. (...) Ich will immer noch den Grammy!"