WhatsApp: Darum solltest Du nie wieder einen Punkt in Deiner Nachricht verwenden!

Du solltest keinen Punkt hinter Deine Nachricht setzen
Setze lieber keinen Punkt hinter Deine Nachricht!

Ein Punkt ist ein ganz normales Satzzeichen ... Dachten wir zumindest bisher immer, denn laut einer neuen Studie wird uns geraten, diesen in unseren WhatsApp-Nachrichten oder SMS lieber nicht mehr zu verwenden. 

Hä? Wieso das denn? Gut, Dir ist sicher auch schon aufgefallen, dass manche Nachrichten nicht so bei Deinem Gegenüber ankommen, wie Du sie gemeint hast. Teilweise sind schon böse Streits ausgebrochen, weil Du einfach den Smiley am Ende vergessen hast oder eben ein falsches Satzzeichen gesetzt hast. Puh, echt nervig!

 

Wer einen Punkt setzt wirkt unehrlich! 

Und jetzt warnen Psychologen der amerikanischen Binghamton Universität auch noch davor, am Ende eines Satzes einen Punkt zu setzen. Ein Experiment hat nämlich gezeigt, dass ein Punkt grundsätzlich als sehr "unehrlich" wahrgenommen wird. 

Celia Klin ist die Hauptautorin der Studie und erklärt: "Textnachrichten fehlen viele soziale Fingerzeige, wie es sie in direkten Gesprächen gibt. Während man spricht, übermitteln Menschen leicht soziale und emotionale Informationen durch Blicke, Mimik, Tonlage, Satzpausen und Ähnliches. Wenn man eine Textnachricht schreibt, fehlen diese Mechanismen."

 

Du solltest immer nachfragen!

Am Ende ist allerdings nicht ganz klar, ob diese Studie wirklich auch für Deutschland gilt. Wie fühlst Du Dich, wenn Dir jemand eine Nachricht (z.B.: Ich freu mich auf Dich.) mit einem Punkt am Ende sendet? 

Allgemein solltest Du, sobald Du Dir nicht sicher bist, was genau gemeint ist, immer konkret nachfragen, um Missverständnisse zu vermeiden. Wir wollen uns doch schließlich nicht wegen eines kleinen Punktes streiten ...!