Tränen im TV: Rihanna gesteht Liebe zu Chris Brown

RiRi und Oprah in Barbados.

Dreieinhalb Jahre ist es nun her, dass Rihanna und Chris Brown mit einem riesigen Skandal Schlagzeilen machten. Am 8. Februar 2009 verprügelte der Sänger seine Freundin. Es folgte die Trennung.

Doch auch nach dem Beziehungsaus kochte die Gerüchteküche. Immer wieder sollen die Zwei in Clubs gesichtet worden sein. Sogar ein gemeinsames Urlaubsziel stand auf dem Programm. Beide schipperten auf Jachten im Mittelmeer vor Südfrankreich. Als Talk-Lady Oprah Winfrey Rihanna in ihrer Heimat Barbados besucht, gibt sie zu, dass sie ihren Ex in St.Tropez tatsächlich getroffen hat. Und das ist nicht das einzige Geheimnis, dass die Sänger an diesem Tag lüftet ...

Schluchzend berichtet sie vor laufender Kamera, er sei die Liebe ihres Lebens gewesen. Heute seien sie sehr eng verbunden und Freunde. "Wir lieben uns und werden uns wahrscheinlich auch immer lieben", erzählt die 24-Jährige. Trotz allem hat RiRi ihren Ex also noch nicht vergessen. Warum hängt sie so sehr an ihm? Kann man jemandem verzeihen, der einem so sehr wehgetan hat?

Was sagst Du dazu? Verrate uns Deine Meinung im Voting und den Kommentaren. Schau Dir hier außerdem RiRis TV-Auftritt an.

 

Video: RiRi weint bei Oprah um Chris