Bild 1 / 11

Top 10 der traurigsten Film Tode aller Zeiten

Legendäre Helden, Tiere, Kinder – In vielen Filmen sterben Charaktere einen traurigen und tragischen Tod. Hier die 10 schlimmsten Filmtode aller Zeiten, die kein Auge trocken gelassen haben!

Egal, was andere sagen, es ist total okay um einen fiktiven Charakter aus einem Film zu trauern! Immerhin haben wir Zeit mit dieser Figur – egal ob Mensch, Tier oder gezeichnet/animiert – verbracht. Wir haben die Figur ins Herz geschlossen und mit ihr gelacht – und nun wird eben um sie geweint! Die folgenden 10 Filmtode dieser Galerie sind schwer zu verkraften – und unmöglich zu vergessen – und haben uns sogar beim Schreiben wieder erneut die Tränen in die Augen getrieben! Dabei ist es egal ob es sich um einen Kinderfilm, einen Superhelden-Blockbuster oder eine tragische Love-Story handelt – bei diesen Filmtoden werdet ihr sicher auch nach Taschentüchern greifen müssen. Bereit? Ob deine Augen bis zum letzten Bild trocken bleiben werden??? Los geht’s! ⤵️

Filmtode: “Avengers: Endgame” – Tony Stark / Iron Man

Tony Stark (Robert Downey Jr.) läutete mit dem ersten “Iron Man“ Movie 2008 das Marvel Cinematic Universe ein. Mit einem unbeugsamen Selbstbewusstsein, seinem Mut und seiner Intelligenz gehörte Tony Stark / Iron Man für viele Fans zum absoluten Liebling der Avengers. Doch trotz seiner heldenhaften Taten war Tony eins: menschlich. Die Liebe zu Pepper (Gwyneth Paltrow) und seiner Tochter Morgan (Lexi Rabe) hielten den Superstar immer auf dem Boden der Tatsachen. Und so opfert der Held in „Avengers: Endgame“ sein Leben für seine Lieben. Sein Tod: legendär! So schnipst er mit den Infinity Steinen Thanos ins Aus – wissend, dass die Macht der Steine sein menschliches Leben zerstören wird. Sogar die härtesten Avengers Fans dürften bei der Beerdigung von Tony Stark mindestens eine kleine Träne im Auge gehabt haben…