Was ist die Sechser-Position?

Die Sechser-Position in einer klassischen Aufstellung.

Beim Fußball wird häufig von der Sechser-Position gesprochen. Oder davon, dass ein bestimmter Spieler auf der "Sechs" spielt. Was bedeutet das? Wir erklären es euch im Lexikon-Beitrag!

Die Sechser-Position hat ihren Namen aus der Zeit, als die Spieler ihre Rückennummern noch nach ihrer Position auf dem Spielfeld zugeteilt bekamen. Damals wurde fast überall noch mit Libero (Nummer 5) gespielt, davor standen  drei Manndecker (Nummern 2,3 und 4) und davor der "6er". Er war auch als "Staubsauger vor der Abwehr" bekannt und hatte die Hauptaufgabe, dem Spielmacher (Nummer 10) den Rücken frei zu halten. Das bedeutete, dass der "Zehner" so gut wie nie in der Defensive mitarbeiten musste.

Heutzutage wird die Position nur noch selten in dieser Form gespielt. Mittlerweile kann es sich auch keine Mannschaft mehr erlauben, einen klassischen Spielmacher ohne Defensiv-Aufgaben einzusetzen.

Was ist die Doppel-Sechs?