Das sagt dein Gamer-Name über deine Persönlichkeit aus

Gamer-Name Persönlichkeit
Wie ist dein Gamer-Name?

Kann ein Gamer-Name verraten, ob und wie asozial man ist? Laut einer Studie der University of York lässt der Nickname eines Spielers tatsächlich Rückschlüsse auf seine Persönlichkeit ziehen!

 

Studie belegt: Gamer-Namen sind ein Fenster der Persönlichkeit 

Für eine Studie über das Spielverhalten von Gamern, haben Wissenschaftler 500.000 Nicknamen (oder auch Gamertags) des Onlinespiels League of Legends ausgewertet. Das Ergebnis: Die Namen sagen nicht nur etwas über den Spielstil der Gamer aus, sondern auch über ihr Alter und die Persönlichkeit! 

So wurde festgestellt, dass Spieler, die eher antisoziale Nutzernamen wählen, sich auch im Game eher antisozial verhalten - also öfter fluchen und allgemein aggressiver spielen. Bei den Nicknamen waren immer wieder ähnliche Muster zu beobachten: Kombinationen aus X-Symbolen, durchgängige Großbuchstaben und Wörter, die Gewaltbereitschaft ausdrücken.

Oder anders gesagt: Ein Spieler mit dem Gamertag "XxX_RAGING-KILLER_XxX" wird sich potenziell eher mit anderen Spielern streiten und negativ auffallen, als etwa "Lord85". 

 

Junge Spieler oft aggressiver

Speziell junge Spieler um die 14 Jahre neigen zu den antisozialen Nutzernamen. Laut der Studie liegt dies daran, dass Jugendliche häufig noch sozial unausgereift und impulsiver sind. Das Alter erkennt man jedoch bereits häufig schon an der Zahlenkombination am Ende des Gametags, die meist das Geburtsjahr darstellt. 

Am besten schnitten in der Studie übrigens Spieler zwischen 22 und 26 Jahren ab. Ihre Namen waren am wenigsten antisozial und die Gamer bekamen von anderen Mitspielern auch häufig positives Feedback auf ihren Spielstil und ihr Verhalten. 

 

 

Jetzt BRAVO bei WhatsApp abonnieren!