So kriegst du, was du willst – Erfolg garantiert!

So trickst du dich zum Erfolg...
So trickst du dich zum Erfolg...

Du willst auffallen? Etwas besonders cool machen? Oder einfach nur Eindruck hinterlassen? Dafür gibt's clevere Tricks. Ab und an ist tricksen nämlich voll okay – und wie schummeln auf Social Media, in der Schule, beim Cruh und bei Freunden besonders gut funktioniert, liest du hier.

 

So kriegst du Erfolg auf Social Media

  • Urlaub faken: Alle um dich herum verreisen, nur du sitzt noch immer zu ­Hause? Dem kannst du bei Insta & Co. ein Ende setzen. Lass dich dafür vor ­verschiedenen Hintergründen fotografieren. (z.B. vor der Palme im Einkaufs­zentrum . . .) So denkt jeder, dass du im Urlaub bist. Mega!
  • Hashtags-Überdosis: Mehr Follower wollen wir wohl alle ... Aber deshalb  die Bildunterschrift mit tausend Hashtags versauen? Nö! Check deshalb schon am Anfang aus, welche Hashtags dein Profil am besten beschreiben. Diese kannst du dann als Kommentar unter dein Bild posten. 
  • Bilder bearbeiten: It’s shooting time! Toll – wäre nicht genau in diesem Moment ein dicker, roter Pickel aufgetaucht. Gut, dass du mit Apps wie Facetune (gratis für Android und iOS) dafür sorgen kannst, dass dein Hautbild modelmäßig aussieht. 
  • Filter-pro: Filter sind die beste Lösung, wenn man sich nicht ganz zeigen möchte, aber trotzdem nicht auf Insta & Co. verzichten möchte. :-)
  • Pimp deine Story Schluss mit lamen Story-Videos! Heb dich von den anderen ab und liefer deinen Followern unerwartete Schnittbilder oder Zeitsprünge – all das in einem einzigen Take. Mit der App InShot (gratis für Android und iOS) kannst du das easy selbst machen.
 

So kriegst du in der Schule, was du willst!

  • Pimp dein brain: Dass Kaugummi zu kauen die Konzentration fördert, ist schon lange kein Geheimnis mehr. Wenn du aber eine ganz bestimmte Kaugummisorte beim Lernen kaust und diese auch in der Klausur wieder kaust, soll es sogar noch besser an das Gelernte erinnern. Denn die Erinnerung wird mit dem Geschmack verknüpft. Mega, oder?!
  • Wake up! Damit du morgens besser aus dem Bett kommst, kannst du zwei einfache Tipps befolgen: 1. Stell auf dein Handy ein Glas, denn so wird der Ton deines Handys noch lauter, und du kannst ihn wirklich nicht überhören. 2. Trink nach dem Aufstehen direkt ein Glas Wasser. Dehydration ist nämlich der Energiekiller Nummer eins.
  • Stundenplan immer im Blick: Mach ein Foto von deinem Stundenplan und nutz ihn als Handyhintergrund. So bist du nie wieder zur falschen Zeit am falschen Ort. 
  • Organisations-Talent: Ruf eine WhatsApp-Gruppe deiner Klasse ins Leben. Damit bist du nicht nur super organisiert, sondern kommst auch mit Leuten in Kontakt, mit denen du in der Schule vielleicht nicht ganz so viel zu tun hast. 
  • Vokabeln to go: Vokabeln lernen kann super frustrierend sein. Probier’s doch mal mit dieser Methode: Schreib deine Vokabeln auf Post-its und verteil diese in deinem ganzen Zimmer. So lernst du ganz ­nebenbei, ohne dass du es überhaupt möchtest. :-D
 

So beeindruckst du deinen Schwarm

  • Interessen-Check: Gemeinsame Interessen schweißen direkt zusammen. Deshalb informier dich doch vorher, was dein Schwarm gut findet und was er in seiner Freizeit so treibt. Dann habt ihr nicht nur direkt ein Gesprächsthema, sondern auch Gemeinsamkeiten. Muss ja keiner wissen, dass du ihn „gestalkt“ hast. :-P
  • In Erinnerung bleiben: Entscheide dich beim ersten Date für einen außergewöhnlichen Ort, wie z.B. ein Treffen im Tierheim anstatt wie sonst in einem Café. Das macht dich besonders, und euer Date bleibt länger in Erinnerung. e um einen gefallen bitten Lass dir ruhig mal von anderen helfen oder bitte jemanden um etwas, was du allein nicht ganz so gut hinbekommst. So fühlt sich der andere gebraucht. Und genau dieses Gefühl ist für uns alle etwas ganz Besonderes.
  • Kopf hoch: Gerade deine Haltung sagt super viel darüber aus, was du gerade denkst oder was andere von dir halten. Und genau deshalb kannst du hier gut tricksen. :-) Halt deinen Körper gerade und leg den Kopf hoch. So kommst du von Beginn an selbstbewusster ­rüber. Muss ja keiner wissen, wenn das vielleicht gar nicht so ist ...!
  • Schau mir in die Augen: Versuch, mit deinem Gegenüber Augenkontakt zu halten. Das zeigt nicht nur, dass du Interesse hast, sondern auch, dass du selbstsicher bist. Wenn dir genau das super schwerfällt, kannst du ihm auch zwischen die Augen schauen. Fällt null auf und hat denselben Effekt. Die optimale Zeit, jemandem in die Augen zu schauen, sind übrigens drei Sekunden. Und die sollte man besser auch nicht überschreiten ...
 

So trickst du dich zum Cliquen-Boss

  • Repeat: Fass in einem Gespräch das Gesagte des anderen zusammen und wiederhol es. So fühlt er sich verstanden und ernst genommen. 
  • Sei immer up to date: Mit Push-Nachrichten von verschiedenen Medien weißt du immer, was in der Welt gerade passiert. So kannst du immer mitreden! ;-) Pssst: Abonnier den BRAVO-­WhatsApp-Newsletter auf www.­bravo.de und du weißt immer gleich aus ­erster Hand, wenn irgendwo was Wichtiges passiert ist.
  • Keep smiling! Optimismus steckt auch die Menschen in deiner Umgebung an. So wirkst du direkt viel sympathischer. :-)
  • Say sorry! Wissenschaftler haben herausgefunden, dass man schneller das Vertrauen des anderen bekommt, wenn man sich für Dinge entschuldigt, für die man null was kann. „Tut mir sooo leid, dass es regnet . . .“ Ja! Entschuldige dich fürs schlechte Wetter – mal sehen, wie deine Friends darauf reagieren. 
  • Lass deine Augenbrauen sprechen: Zeig deinem Freund, dass du dich wirklich freust, ihn zu sehen. Das kannst du am besten mit deinen Augenbrauen übermitteln. Wenn du diese lange und deutlich nach oben ziehst, wirken deine Augen größer, und du wirkst automatisch „ungefähr­licher“. So merkt der andere, dass du dich ernsthaft ­darüber freust, dass er da ist. Perfekt, oder? :-P