Shirin David: Darum hat sie so strahlend weiße Zähne!

Shirin David zeigt ihre weißen Zähne.
Shirin David zeigt ihre weißen Zähne.

Shirin David ist eine richtige Beauty-Queen geworden! Sie kennt und entdeckt die Trends und hat dabei ihren ganz eigenen Style. Gerade verzauberte sie ihre Fans und Kollegen bei der GLOWcon in Bochum, als sie bei einem Event vier verschiedene Outfits trug.

Zu einem perfekten Style gehört nicht nur das richtige Outfit, das passende Make-up und Haarstyling, sondern auch ein schönes, strahlendes Lachen. Shirin hat vor einigen Tagen bei Snapchat verraten, dass sie dort etwas nachgeholfen hat: „Ich hab mir gestern die Zähne bleichen lassen. Sie sind so weiß, aber es tat so weh. Ich mach das nie wieder.“

Mit dem Ergebnis kann die YouTuberin zwar zufrieden sein, allerdings hat ihr die Behandlung scheinbar gar nicht gefallen. Aber Shirin sieht auch ohne gebleichte Zähne super aus!

 

Was passiert eigentlich beim Zahn-Bleaching?

Im Prinzip gibt es zwei Methoden: Bei der kurzfristigen Reduktionsbleiche werden Schwefelverbindungen verwendet, die den Zahnverfärbungen Sauerstoff entziehen. Da die so behandelten Zahnoberflächen zwangsläufig wieder mit Sauerstoff in Verbindung kommen, ist die Bleichwirkung der Zähne nur von geringer Dauer. Der Aufwand lohnt sich eigentlich nicht wirklich!

Bei der längerfristigen Oxidationsbleiche werden Wasserstoff-Peroxid oder verschiedene Chlorverbindungen eingesetzt, die dann Sauerstoff freisetzen und die Farbstoffe durch einen Oxidationsprozess dauerhaft zerstören. Auch diese Zahnaufhellung hält nicht unendlich, sondern so um die zwei Jahre.

Wichtiger Hinweis: Da man beim Zahn-Bleaching viel falsch machen kann, sollte man dafür wirklich besser zum Zahnarzt gehen. Zwar gibt es auch Produkte aus dem Drogeriemarkt, aber da sollte man einen Profi ranlassen. Aber: Das Bleichen der Zähne macht sie auch anfälliger! Man sollte sich also gut überlegen, ob man den Prozess wirklich durchführen will.

 

Jetzt BRAVO bei Whats App abonnieren!