Samra: Missbrauchsvorwürfe gegen Rap-Star

Trigger-Warnung: Missbrauch, sexuelle Gewalt. Alles über die Missbrauchsvorwürfe gegenüber Rap-Star Samra, die aktuell auf Instagram im Umlauf sind. 

Hinweis: In diesem Artikel handelt es sich um Vorwürfe, die von der Gegenseite bisher noch nicht kommentiert wurden. Die Zitate haben wir aus rechtlichen Gründen 1:1 übernommen und darauf verzichtet, sie auf Rechtschreibung zu korrigieren. 

Samra: Alle Infos zu seinem ersten Solo-Album
Nika Irani berichtet auf Instagram von einem sexuellen Übergriff von Rap-Star Samra

Update 17.06.21 15:00

 

Missbrauchsvorwürfe gegen Samra: Erstes Statement von Universal Music

Supporter*innen von Nika Irani markierten das Label von Rap-Star Samra haufenweise unter ihren Postings. Jetzt gibt es das erste Statement seitens Universal Music: "Universal Music verurteilt auf das Schärfste jede Form von Gewalt. Wir stehen für eine offene, tolerante, vielfältige und friedliche Gesellschaft und begegnen allen Menschen ohne Vorurteile und mit Respekt." Vielen Fans ist das zu wenig, auch Opfer Nika repostete den Beitrag auf ihrem Account und bedauert, dass sich bisher noch keiner bei ihr gemeldet habe, um mit ihr in den Austausch zu treten.  

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion einen externen Inhalt von Instagram ausgewählt und an dieser Stelle im Artikel ergänzt. Bevor wir diesen Inhalt anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. durch den Datenschutzmanager. Die Rechtmäßigkeit der bis zum erneuten Widerruf erfolgten Verarbeitung bleibt unberührt.
Ich bin damit einverstanden, dass mir auf dieser Website externe Inhalte angezeigt werden und damit personenbezogene Daten an Drittplattformen sowie in unsichere Drittstaaten übermittelt werden können. Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .
 

Missbrauchsvorwürfe gegen Rapper Samra ans Licht gekommen

Samra gehört zu den erfolgreichsten Deutsch-Rappern. Mit Hits wie "Wieder Lila" oder "Lost" katapultierte er sich schon öfter an die Spitze der Charts. Nika Irani erhebt auf ihrem Instagram-Account jetzt Missbrauchsvorwürfe gegen den Rap-Star. Auf ihrem Instagram-Profil (zuerst @playgirlnikaa und jetzt @playgirlnikaaaaa) veröffentlicht sie seit Dienstag mehrere Beiträge, die Samra sexuellen Missbrauch vorwerfen. Sie beschreibt sehr detailliert, wie sie den Rapper kennengelernt hat und in seinem Schlafzimmer sexuell missbraucht wurde. Eine Reaktion von Samra oder seiner Plattenfirma gibt es bisher nicht. Der Rap-Star deaktivierte lediglich die Kommentarfunktion unter seinen Bildern und postete ein Foto mit Mittelfinger in seiner Story, welches er mittlerweile gelöscht hat. Das Profil des Opfers war außerdem für einige Stunden verschwunden, da es gelöscht wurde. Woraufhin Nika ein neues Profil erstellen musste, um ihre Geschichte zu teilen. 

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion einen externen Inhalt von Instagram ausgewählt und an dieser Stelle im Artikel ergänzt. Bevor wir diesen Inhalt anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. durch den Datenschutzmanager. Die Rechtmäßigkeit der bis zum erneuten Widerruf erfolgten Verarbeitung bleibt unberührt.
Ich bin damit einverstanden, dass mir auf dieser Website externe Inhalte angezeigt werden und damit personenbezogene Daten an Drittplattformen sowie in unsichere Drittstaaten übermittelt werden können. Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .
 

Missbrauchsvorwürfe gegen Samra: Das will Nika erreichen

Nika Irani will bisher darauf verzichten Samra zu verklagen. "4 von 5 Fällen bei der Polizei/dem Staatsanwalt (kommen) nicht durch und ich habe keine Lust mit diesem Ekel in einem Gericht zu sein und mir von irgendeinem ekelhaften Anwalt vorgeworfen ich wurde nicht missbraucht", schrieb sie in ihrer Instagram-Story und erklärt in einem Instagram-Post, was ihr eigentliches Ziel sei: "Ich möchte einfach nur dass diese Menschen zur gerechenschaft gezogen werden, damit sie merken, die Era ist vorbei (…) Wenn wir die Personen des öffentlichen Lebens (Künstler) dazu bringen darüber nachzudenken, sich entschuldigen und ein Statement zu setzen dass ihnen alles leid tut was sie getan haben und der Jugend ein Vorbild sind nicht so mit Frauen umzugehen." Für ihren Mut über die sexuellen Übergriffe des Rap-Stars zu sprechen, erhält sie auch viel Support … 

Solltest du selbst Opfer von sexueller Gewalt sein oder jemanden kennen, der sexuelle Übergriffe erlebt hat, kannst du dir beim hilfeportal-missbrauch.de Unterstützung holen. Das Hilfetelefon kannst du kostenfrei und anonym unter der 0800 - 22 55 530 erreichen. 

 

Rapperin Shirin David und Sängerin LEA supporten das Opfer

Nika Irani ist sich sicher, dass sie mit dieser Erfahrung nicht alleine ist. In ihrer Instagram-Story fordert sie User*innen dazu auf, schlechte Erfahrungen mit Personen des öffentlichen Lebens zu teilen. Diese veröffentlicht sie dann in ihren Storys. Nika bekommt auch viel support von berühmten Persönlichkeiten aus der Musik-Welt. Sängerin LEA, die bereits mit Samra zusammengearbeitet hat, kommentierte einen ihrer Posts mit den Worten: "Ich bin komplett fassungslos gerade! Danke für deinen Mut, deine Erfahrungen hier zu teilen. Nein heißt nein!! ich glaube dir und stehe hinter dir! Fühl dich gedrückt." Auch Rapperin Shirin David eilt Nika zu Hilfe, die aktuell Opfer von Victim Blaming wird, da sie auf OnlyFans aktiv ist. Kurz zur Erklärung: Victim Blaming bedeutet, dass die Schuld für ein Vergehen/eine Tat bei dem Opfer selbst gesucht wird, nicht bei dem Täter. "Wie jedes Mal, wenn eine Frau den Mut zusammenbringt darüber zu berichten, dass sie sexuelle Gewalt erlebt hat, wird nicht zuerst der Beschuldigte Mann und sein Verhalten in Frage gestellt, sondern die Frau, ihre Kleidung, ihr Beruf und ihre Glaubwürdigkeit. Bevor überhaupt in Betracht gezogen wird einer Frau zu glauben, wird erst einmal alles getan um sie zu diskreditieren", schreibt Shirin David in ihrer Instagram-Story. Auch Nika selbst sammelt Beweise und will sogar Akten von ihrem Psychologen veröffentlichen. Wir halten euch in diesem Artikel auf dem Laufenden, wie es mit den Missbrauchsvorwürfen weitergeht und wünschen Nika viel Kraft in dieser schwierigen Zeit. 

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion einen externen Inhalt von Instagram ausgewählt und an dieser Stelle im Artikel ergänzt. Bevor wir diesen Inhalt anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. durch den Datenschutzmanager. Die Rechtmäßigkeit der bis zum erneuten Widerruf erfolgten Verarbeitung bleibt unberührt.
Ich bin damit einverstanden, dass mir auf dieser Website externe Inhalte angezeigt werden und damit personenbezogene Daten an Drittplattformen sowie in unsichere Drittstaaten übermittelt werden können. Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .