"Riverdale"-Star Camila Mendes: Traurige Magersucht-Beichte

"Riverdale"-Star Camila Mendes: Traurige Magersucht-Beichte
Camila Mendes ist nicht nur durch ihre Rolle als Veronica Lodge in "Riverdale" zum Vorbild vieler Teens geworden, sondern auch wegen ihrer ehrlichen Meinung!

"Riverdale"-Star Camilia Mendes ist bekannt für ihre ehrliche Art. In einem Interview hat sie verraten, dass sie in ihrer Vergangenheit lange mit Magersucht zu kämpfen hatte …

 

Camila Mendes: "Ich war besessen davon dünn zu sein"

In "Riverdale" spielt Camila Mendes die toughe und selbstbewusste Veronica Lodge – und Fans lieben sie dafür! In real life musste sich die Netflix-Schauspielerin diese Attitüde erstmal aneignen. In einem Interview mit "Marie Claire Malaysia" spricht sie offen über ihre Probleme als Teenager: "Als ich gewachsen bin, war ich besessen davon dünn zu sein. Ich wollte immer schlank sein. Als ich ins College gegangen bin und festgestellt habe, dass sich mein Körper verändert, habe ich mich gefühlt, als würde ich die Kontrolle verlieren. Ich habe es nicht verstanden und dachte die ganze Zeit, dass ich zunehme!" 

 

Camila Mendes über Essstörungen

Weiter klärt der "Riverdale"-Star auf: "Die meisten denken, dass man wirklich dünn sein muss, um eine Essstörung zu haben – das ist falsch. Es ist sogar eher das Gegenteil. Man muss es einem nicht unbedingt ansehen, dass man eine Essstörung hat. Ich war nie extrem dünn, deshalb habe ich nie gesehen, dass auch ich darunter leide." Wow, wir können echt froh sein, dass wir so viele starke und wunderschöne Frauen als Vorbilder haben, die endlich mit den alten Schönheitsidealen aufräumen. 

Camila Mendes hat sich schon öfter zusammen mit "Riverdale"-Kollegin Lili Reinhart gegen Bodyshaming eingesetzt! Auch ihren Instagram-Kanal nutzt die Schauspielerin, um genau auf diese Probleme aufmerksam zu machen. Dort schrieb sie: "Ich bin fertig damit daran zu glauben, dass es eine dünnere und glücklichere Version von mir gibt. Wie dein Körper aussieht, hat viel mit der Genetik zu tun. Gesundes Essen und viel Sport machen dich vielleicht gesünder, jedoch nicht unbedingt dünner. Mir reicht es, dass in den Medien diese giftige Message verbreitet wird, dass dünn sein das perfekte Körper-Ideal ist. Ein gesunder Körper ist ein idealer Körper – und der sieht bei jedem Menschen anders aus!" Richtig so! Es bringt gar nichts sich mit Diäten zu quälen und wegen seines Gewichts zu stressen. Viel wichtiger ist es, sich so zu akzeptieren wie man ist. Denn du bist schön, genau so wie du bist! 

Du willst mehr über deine Lieblingsstars erfahren? Dann hol dir die neue BRAVO mit spannenden Interviews und Storys mit Bibis Beauty Palace, Ariana Grande, BTS, Niall Horan, Selena Gomez, Taylor Swift und vielen mehr! 

Hinweis: Wenn du selbst oder ein Freund/eine Freundin unter Essstörungen leidet, dann wende dich damit bitte an eine erwachsene Vertrauensperson. Wenn du dich zunächst anonym über Esstörungen informieren oder dir Hilfe holen willst, dann solltest du die Website der Selbsthilfeorganisation ANAD aufsuchen.