„Riverdale“-Star Camila Mendes leidet noch immer unter ihrer Essstörung

Camila Mendes spricht offen über ihre Krankheit
Camila Mendes spricht offen über ihre Krankheit

Erst vor wenigen Monaten sprach „Riverdale“-Star Camila Mendes zum ersten Mal öffentlich über eine Essstörung, die sie vor einigen Jahren hatte. Doch offenbar hat die hübsche Schauspielerin die Krankheit noch immer nicht ganz in den Griff bekommen!

 

Camila Mendes leidet schon lange unter Magersucht

Sie ist wunderschön und als Schauspielerin sehr erfolgreich, doch mit ihren 24 Jahren hat Camila Mendes schon einiges durchgemacht. Als junges Mädchen hatte die „Riverdale“-Darstellerin („Veronica Lodge“) mit Magersucht zu kämpfen und war laut eigener Aussage regelrecht besessen davon, dünn zu sein. Doch auch jetzt, Jahre später, hat Camila die Essstörung noch nicht überwunden, wie sie jetzt in einem neuen Interview zugab.

 

Der "Riverdale"-Star ist nicht happy mit sich selbst

Sie habe erst vor kurzem damit angefangen, sich selbst mit ihrer Krankheit auseinanderzusetzen – und mit anderen Menschen darüber zu sprechen. „Ich bin immer noch in einem verwundbaren Stadium“, sagte die Schauspielerin gegenüber dem "Nylon"-Magazin und erklärte: „Es ist nicht so, dass ich sagen kann ‚Oh, diese Phase meines Lebens habe ich hinter mir gelassen. Jetzt bin ich so perfekt und happy! Ich kämpfe noch immer damit… und vielleicht werde ich immer damit zu kämpfen haben.“ Doch sie arbeitet hart daran, sich so zu akzeptieren, wie sie ist. Ihre Fans hoffen jedenfalls, dass Camila Mendes ihr Problem bald in den Griff bekommt. Ein erster guter Schritt ist auf jeden Fall schon einmal, über die schwierige Situation zu sprechen. So macht der „Riverdale“-Star auch anderen Betroffenen Mut, sich Hilfe zu suchen!

In der neuen BRAVO gibts noch viel mehr spannende Star-Geschichten: