Mikrowelle: Achtung, Vergiftungsgefahr!

Ein schnelles Gericht ist einfach mit der Mikrowelle zuzubereiten. Doch wer auf diesen Schritt verzichtet, riskiert eine Lebensmittelvergiftung!

Mikrowelle: Achtung, Vergiftungsgefahr!
Diesen Fehler solltest du bei Mikrowellen vermeiden! Foto: Maximkostenko / iStockphoto
Auf Pinterest merken

In vielen Haushalten steht eine Mikrowelle bereit, falls es mal schnell gehen muss.

AUCH INTERESSANT:

Es liegt zwar nahe, das Essen für ein paar Minuten in die Mikrowelle zu stellen – gerade, wenn wir es eilig haben – dabei riskiert man allerdings eine dicke Lebensmittelvergiftung!

Diesen Schritt unbedingt machen!

Die Expert*innen des Centers of Disease Control and Prevention (CDC) warnen davor, Essen allzu gedankenlos in der Mikrowelle aufzuwärmen und zu verzehren, bevor man nicht diesen Schritt gemacht hat: „Wenn du glaubst, dass dein Essen fertig ist, halte ein Thermometer in die dickste Stelle des Essens.“ Warum? Gerade, wenn Fleisch erhitzt wird, muss unbedingt darauf geachtet werden, dass dieses gleichmäßig und ausreichend erwärmt wurde. Andernfalls drohe eine Lebensmittelvergiftung aufgrund von Salmonellen oder Listerien – Bakterien, die den Körper infizieren und krank machen! „Gründliches Garen in der Mikrowelle ist besonders wichtig, denn entgegen der weitläufigen Meinung werden Lebensmittel nicht von innen nach außen gegart“, so die Expert*innen. Vielmehr dringen die Mikrowellen von außen ein, erreichen aber ab einer bestimmten Dicke des Fleisches nicht mehr den innersten Bereich. Das Thermometer sollte mindestens 75 Grad anzeigen können, denn das sei „eine Temperatur, die heiß genug ist, um Keime abzutöten“.

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Diese Fleischsorten sind besonders anfällig

Die Expert*innen erklären weiterhin, dass besonders Geflügel die Sorte sei, die am ehesten krank mache, wenn sie nicht richtig in der Mikrowelle gegart wird. Einige Fleischsorten erfordern auch eine höhere Mindesttemperatur als andere:

  • Geflügel sollte bei einer Temperatur von ca. 75 Grad gekocht werden
  • Rinderhackfleisch, Lamm- und Schweinefleisch bei mindestens 71 Grad
  • Andere Teile von Rind-, Schweine- oder Lammfleisch (bspw. Steak, Braten oder Kotelette) sollten bei mindestens 62 Grad erhitzt werden

Noch einen Tipp haben die CDC-Expert*innen: Nach dem Aufwärmen in der Mikrowelle sollte das Essen noch drei Minuten lang stehen. Auf diese Weise kann das Essen nämlich noch nach dem Ausschalten der Mikrowelle weitergaren und eine möglichst gleichmäßige Temperatur erreichen.

*Affiliate-Link