Merry X-Mas: So feiert man Weihnachten in anderen Ländern!

Bei uns bringt der Weihnachtsmann die Geschenke am 24.12.
Bei uns bringt der Weihnachtsmann die Geschenke am 24.12.

Oh Tannenbaum, oh Tannenbaum… Weihnachten ist ein tolles Fest mit besinnlichen Tagen und vielen Traditionen. Für uns beginnt Weihnachten am 24. Dezember mit dem Heiligabend, dann werden hierzulande auch die Geschenke ausgepackt.

Aber wie wird eigentlich im Nachbarland, oder am anderen Ende der Welt Weihnachten gefeiert? Wir verraten es Dir von 5 anderen Ländern.

 

Weihnachten in England!

Schon in England gibt es ganz andere Traditionen, denn hier werden an Weihnachten die Wohnzimmer mit Girlanden geschmückt, wie bei uns an Silvester oder Karneval. Am 24. Dezember gibt es traditionell einen gefüllten Truthahn und Plumpudding, in dem eine Münze versteckt ist. Wer diese bei sich findet, hat einen Wunsch frei. Vorm Schlafengehen wird im Wohnzimmer eine Leine aufgespannt, an die man Socken und Strümpfe hängt. In der Heiligen Nacht kommt „Father Christmas“ dann durch den Schornstein und befüllt die Socken und Strümpfe mit Geschenken. Die Bescherung findet dann 25. Dezember morgens statt.

istock 000073654479 medium
 

Weihnachten in Italien!

Die Italiener lieben Weihnachten und feiern es deshalb gleich vier Mal. Die weihnachtlichen Festtage beginnen schon mit dem 06. Dezember, also Nikolaus-Tag. Am 13. Dezember ist dann der Feiertag Santa Lucia, wo die Armen beschenkt werden. Das eigentliche Weihnachtsfest wird landesweit am 25. Dezember gefeiert und die Bescherung findet am frühen Morgen. Die Geschenke liegen entweder unterm Weihnachtsbaum, oder vor der Schlafzimmertür. Das Weihnachts-Finale findet am 6. Januar statt, wenn die gute Hexe La Befana durch den Schornstein kommt und für artige Kinder Geschenke dar lässt. Bereits am Vorabend hängen Kinder ihre Strümpfe an Kamin oder Fenster und stellen etwas zu Essen für La Befana bereit.

 

Weihnachten in Griechenland!

Am 24. Dezember ziehen Kinder mit ihren Instrumenten durch die Straßen und singen Lieder. Dafür werden sie von den Bewohnern mit Geschenken belohnt. Nach Einbruch der Dunkelheit brennen zwölf Nächte lang überall Weihnachtsfeuer, die kleine Kobolde vertreiben, die zur Weihnachtszeit ihr Unwesen treiben. In der heiligen Nacht wird das Christuskind mit den Weihnachtsfeuern gewärmt. Die Geschenke liegen auch meistens unter dem Weihnachtsbaum, oder werden verteilt.

istock 000078564655 medium
 

Weihnachten in Australien!

Hier feiert man Weihnachten im Sommer und deshalb ist es für den Weihnachtsmann hier auch eigentlich zu warm. Die Australier verbringen die Weihnachtszeit meistens unter freiem Himmel, einige haben einen aufblasbaren Weihnachtsbaum dabei. An Heiligabend gibt es einen leckeren Festschmaus, die Geschenke gibt es aber erst am Morgen des 25. Dezembers.

 

Weihnachten auf den Philippinen!

Auf den Philippinen beginnt Weihnachten schon am 16. Dezember und dauert bis zum ersten Sonntag im Januar. Höhepunkt der festlichen Zeit ist der 25. Dezember, wo die ganze Familie zur Mitternachtsmesse geht und danach beginnt ein großes Mitternachtsessen mit allen landestypischen Spezialitäten. Dann feiert die ganze Familie bis in den frühen Morgen und Geschenke gibt es dann natürlich auch.