Lesbisches Pärchen in der U-Bahn: Warum dieses Bild für Furore sorgt

Lesbisches Pärchen in der U-Bahn
Dieses Bild macht im Netz die Runde! Aus einem sehr lustigen Grund.

Nelson Felippe veröffentlicht dieses Bild auf seinem Facebook-Account und regt sich tierisch auf. Darauf zu sehen sind Menschen in einer U-Bahn-Station. Rechts im Bild: Ein offenbar lesbisches Pärchen.

Nelsons Kommentar beginnt mit den Worten: "Ich habe keine Vorurteile. Ich denke, die Menschen sollten mit ihrem Leben das machen, was sie möchten. Aber ich finde es absurd, dass ich eine solche Szene mit ansehen muss."

Soso ... Nelson ist also einer dieser Menschen, die sich tierisch darüber aufregen, dass lesbische Frauen ihre Zuneigung in der Öffentlichkeit zeigen? Könnte man meinen ... Sein Kommentar geht so weiter: "Was die Leute privat machen, ist nur deren Angelegenheit, aber was sie in der Öffentlichkeit machen, ja, das geht mich etwas an. Und ich weigere mich, eine solche Szene zu sehen und sie als normal zu betrachten."

 

Regt er sich wirklich über das lesbische Paar auf?

Doch Nelsons Text endet anders, als viele Leser vermutet hätten: "Sie fordern soziale Konventionen heraus und das kann gefährlich sein. Was ist, wenn eine Tragödie passiert oder noch schlimmer, jemand stirbt, wer ist dann schuld. Was passiert mit einem Kind, das eine solche Szene jeden Tag sieht? Kinder werden denken, es sei normal auf dem gelben Streifen zu warten. Also verhaltet euch nicht wie dieser Typ dort drüben. Folgt dem Beispiel der Frauen."