Bild 8 / 11

Klima-Mythos: Grönland war früher eisfrei und grün

Der grönländische Eisschild auf dem Großteil der Insel existiert seit mindestens 400.000 Jahren, dieser Klima-Mythos trifft also nicht zu! Grün war Grönland nur an den Küsten – genau wie heute auch. Es gab zwar wirklich eine mehrere 100 Jahre dauernde, mildere Phase von 986 an bis ins 14./15. Jahrhundert, in der die Temperaturen im Vergleich zu heute etwas höher waren. Zu Beginn dieser Wärme-Phase besiedelte der Wikinger Erik der Roten einen kleinen Flecken im südlichen Teil der riesigen Insel. Er taufte die Insel Grönland, also „Grünes Land“. Aber das war ein bisschen auch ein Etikettenschwindel, denn Erik hoffte, dadurch noch mehr Siedler anzulocken.