Kim Kardashian: Baby auf Bestellung

Kim Kardashian
Kim Kardashian hat 109 Millionen Abonnenten auf Instagram.

Unglaublich, aber wahr! Kim Kardashian konnte tatsächlich beeinflussen welches Geschlecht ihr Baby haben wird ....

 

Es ist ein Mädchen

Am 15. Januar 2018 kam das Baby von Kim Kardashian (37) und Kanye West (40) zur Welt. Töchterchen Chicago West ist bereits das dritte Kind der beiden Superstars. Auch bei dem Rest des Kardashian-Jenner-Clans gibt es einen regelrechten Baby-Boom. Fun Fact: Alle bekommen Mädchen! Das kann doch kein Zufall sein oder? Bei Kim ist es zumindest keiner: Die Beauty und der Rapper konnte sich das Geschlecht ihres Sprösslings aussuchen und dafür hatten sie einen Grund ...

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion einen externen Inhalt von Instagram ausgewählt und an dieser Stelle im Artikel ergänzt. Bevor wir diesen Inhalt anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. durch den Datenschutzmanager. Die Rechtmäßigkeit der bis zum erneuten Widerruf erfolgten Verarbeitung bleibt unberührt.
Ich bin damit einverstanden, dass mir auf dieser Website externe Inhalte angezeigt werden und damit personenbezogene Daten an Drittplattformen sowie in unsichere Drittstaaten übermittelt werden können. Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .
 

Der Grund für den Mädchenwunsch

Ihre ersten beiden Kindern North (4) und Saint (2) hat der "Keeping up wit the Kardashian"-Star selbst ausgetragen. Ihr Töchterchen Chicago wurde jedoch von einer Leihmutter ausgetragen, da Kim gesundheitliche Probleme hätte bekommen können. Bei der künstlichen Befruchtung ließ man ihr die Wahl zwischen einem männlichen und einem weiblichen Embryo. Im Interview mit dem Magazin "Elle" verriet die 37-Jährige jetzt, wie sie diese schwere Entscheidung getroffen hat. "Ich meinte bloß: ’Welches ist das Gesündeste? Wählen sie das Gesündeste aus.’ Und das war eben ein Mädchen."

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion einen externen Inhalt von Instagram ausgewählt und an dieser Stelle im Artikel ergänzt. Bevor wir diesen Inhalt anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. durch den Datenschutzmanager. Die Rechtmäßigkeit der bis zum erneuten Widerruf erfolgten Verarbeitung bleibt unberührt.
Ich bin damit einverstanden, dass mir auf dieser Website externe Inhalte angezeigt werden und damit personenbezogene Daten an Drittplattformen sowie in unsichere Drittstaaten übermittelt werden können. Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .
 

Keine Kontrolle

Ein Baby auf diese Weise zu bekommen fiel der Dreifach-Mama zu Beginn nicht leicht. Sie musste sich erst einmal an den Gedanken gewöhnen: "Die Kontrolle abzugeben ist zuerst schwer. Aber, wenn man sich einmal darauf eingelassen hat, ist es eine tolle Erfahrung", verriet sie in dem Interview.

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion einen externen Inhalt von Instagram ausgewählt und an dieser Stelle im Artikel ergänzt. Bevor wir diesen Inhalt anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. durch den Datenschutzmanager. Die Rechtmäßigkeit der bis zum erneuten Widerruf erfolgten Verarbeitung bleibt unberührt.
Ich bin damit einverstanden, dass mir auf dieser Website externe Inhalte angezeigt werden und damit personenbezogene Daten an Drittplattformen sowie in unsichere Drittstaaten übermittelt werden können. Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .