Intimrasur: So geht's bei Jungen!

Intimrasur: So geht's bei Jungen!
Immer mehr Jungen rasieren sich ihre Schamhaare. Foto: B.Müller
Auf Pinterest merken

Wenn es um die Schambehaarung geht, sind auch immer mehr Jungen der Meinung: Je weniger, desto besser! Wie du deine Schamhaare problemlos entfernen kannst, erfährst du hier!

Schamhaare rasieren: Die besten Tipps!

Es gibt viele Methoden zur Haarentfernung! Doch keine ist bei Jugendlichen so beliebt, wie die Nassrasur. Das liegt vor allem daran, dass die Nassrasur sehr praktisch und total schmerzfrei ist. Außerdem belastet sie die empfindliche Intimzone auch am wenigsten. 

Das benötigst du für die Nassrasur:

  • Nassrasierer
  • Ersatzklingen
  • Rasierschaum oder Rasiergel
  • Pflegebalsam

Vorbereitung:

  • Vor allem beim ersten Mal brauchst du viel Zeit und Ruhe. Also überleg dir vorher, wann du das Badezimmer länger blockieren kannst.
  • Der Nachmittag und Abend eignet sich für eine Rasur am besten. Denn morgens ist deine Haut noch leicht angeschwollen, was das Rasieren der Schamhaare erschwert.
  • Benutze bei jeder Rasur eine frische Klinge. So kannst du die Gefahr von Hautirritationen und Verletzungen erheblich verringern. 
  • Kürze die Schamhaare vor der Rasur vorsichtig mit einer kleinen Schere
  • Nimm ein Bad oder dusch dich vorher. Das warme Wasser öffnet die Poren, weicht die Haare auf und macht deine Haut gleitfähiger.
  • Schäume den Bereich, der rasiert werden soll, anschließend gut ein. Am besten mit einem sanften, parfümfreien Mittel.

Die richtige Technik:

  • Streiche mit dem Rasierer vorsichtig und ohne Druck, immer in Wuchsrichtung (meist nach unten) über deine Haut. Fahre aber nicht mehrmals mit dem Rasierer über bereits rasierte Stellen.
  • Vermeide hektische Bewegungen und spüle die Klinge nach jedem zweiten Strich ab, da immer ein paar Härchen an der Schnittfläche hängen bleiben und sie verstopfen können. 
  • Sorge dafür, dass die zu rasierenden Flächen immer gut eingeschäumt und feucht sind. Sonst kann die Klinge nicht richtig gleiten.
  • An sensiblen Stellen, wie dem Penis und dem Hodensack, musst du besonders behutsam vorgehen. Am besten ist es, die Haut mit einer Hand straffzuziehen, während du mit der anderen Hand rasierst.
  • Nimm dir am Anfang nicht gleich zu viel vor! Rasiere erst einmal nur die Ränder deine Schambehaarung. Auf diese Weise kannst du testen, wie deine Haut reagiert und ob du mit dem Ergebnis zufrieden bist.

Nach der Rasur: Pflege deinen Schambereich

  • Spüle deinen Schambereich gründlich mit klarem, kühlem Wasser ab und tupfe die Haut anschließend vorsichtig mit einem Handtuch trocken.
  • Beim Rasieren wird eine hauchdünne Schicht der Oberhaut entfernt, was den enthaarten Bereich schnell austrocknen lässt.
  • Creme dich deshalb gut ein. Am besten mit einem parfümfreien Pflegebalsam oder einer Feuchtigkeitslotion (sensitive).

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Intimrasur - So geht die Trockenrasur:

» Die Trockenrasur

Mehr Dr.-Sommer-Infos zum Thema:

» Intimrasur für Girls!