Horoskop: Dein Sternzeichen verrät dir, wie dich die Corona-Pandemie verändert hat

Wie haben dich die vergangenen Monate verändert? Oder bist du gerade noch in deinem persönlichem Wandel? Erfahre hier, wie dich die Corona-Pandemie verändert hat! 😊

Horoskop: Dein Sternzeichen verrät dir, wie dich die Corona-Pandemie verändert hat
Kreativer, sensibler oder sportlicher? Wie hat dich die Corona-Pandemie verändert?
 

Widder (21. März – 20. April) 🐏

Als Widder hat dich die Corona-Pandemie so ziemlich alles hinterfragen lassen. Jede Beziehung, jede berufliche Entscheidung, ja, alles wurde und wird nach wie vor von dir analysiert. Du spürst, dass du etwas ändern willst und musst. Du merkst erst jetzt, dass ein Part in deinem Leben dich einfach nicht glücklich macht. Steckst du in einer Liebesbeziehung fest, die dich schon länger nicht mehr erfüllt? Kann man daran arbeiten oder habt ihr euch auseinander geplant? Erfüllt dich dein Job oder dein Studium? Mach dir weiterhin Gedanken über die wichtigen Dinge im Leben und was du haben möchtest.

 

Stier (21. April – 20. Mai) ♉️

Als Stier bist du gerne mal ein faules Sternzeichen. Auf Sport hast du nicht immer Lust, aber beim Essen machst du keine Kompromisse. Du liebst gutes Essen und hast dich in der Corona-Krise mehr mit dem Thema gesunde Lebensmittel und selber kochen beschäftigt beziehungsweise bist gerade noch dabei. Kochen lernt man nicht über Nacht, aber wenn man erst einmal das ein oder andere Rezept beherrscht und die ersten Komplimente dafür bekommt, merkt man erst, wie viel Spaß es macht. Und schließlich wird es Hotel Mama nicht ewig geben, deswegen fang ruhig schon einmal mit dem Üben an. Es wird lecker, versprochen!  🥰

 

Zwillinge (21. Mai – 21. Juni) 👯‍♂️

Als Zwilling-Geborene*r weißt du, dass dir Zwischenmenschlichkeit und die Interaktion mit anderen extrem wichtig ist. Zu Zeiten von Corona ist das in den vergangenen Monaten natürlich extrem zu kurz zu kommen. Du hast aber aufgrund der beschränkten Regelungen wenige Freundschaften noch tiefer ausgebaut. Du hast gemerkt, wenn es ein*e richtig gute*r Freund*in ist, dann reicht das völlig aus. Früher warst du eher nach dem Motto "Quantität vor Qualität" aufgestellt und nun sind dir wenige aufrichtige Freund*innen tausendmal lieber. 

 

Krebs (22. Juni – 22. Juli) 🦀

Krebse sind sehr emotionale und sensible Sternzeichen. Sie haben die vergangenen Monate nicht so leicht wegstecken können. Sie vermissen ihre vielen sozialen Kontakte, Partys und das Schlendern durch die City. Was dich in der Mitte der Corona-Pandemie nur runtergezogen hat, hat dich nun aber stärker gemacht und dich verändert. Du kannst nun viel mehr den Kleinigkeiten des Lebens eine größere Bedeutung schenken. Du erfreust dich an Dingen wie der Natur, verschiedenen Tagesausflügen zum Wandern und hast noch mehr Zeit für Selbstliebe.

 

Löwe (23. Juli – 23. Aug.) 🦁

Selbstsicher, unantastbar und total auf sich bezogen. So hätte man dich noch vor der Corona-Krise beschrieben. Mittlerweile sieht das etwas anders aus. Du bist in dich gekehrter. Du hast gemerkt, dass das Leben sehr wohl zerbrechlich sein kann und etwas von deiner Belanglosigkeit zum Leben abgelegt. Heißt: Du schätzt deine Beziehungen zu Familie und Freund*innen noch mehr. Du fragst viel öfters nach, wie es ihnen geht und bist sensibler für ihre Ängste und Gedanken geworden.

 

Jungfrau (24. Aug. – 23. Sep.) ♍️

Als Jungfrau denkst du dir seit einigen Monaten "back to the roots". Du beschäftigst dich mit Hobbys und Dingen, die dich früher glücklich gemacht haben. Denn hier ein kleines Geheimnis: Diese Dinge machen als Jugendliche*r bzw. als Erwachsene*r manchmal immer noch Spaß. Hast du angefangen, wieder Pokémon-Karten zu sammeln oder hast dir mit deinem angesparten Geld einen neuen Gaming-PC gekauft? Egal, was es ist, es macht dir auf jeden Fall echt Fun! Und wahre Freud*innen kann man in solchen Zeiten, in der die Welt sehr ernst scheint, auch wirklich gebrauchen. Halte an den Sachen fest, die dir guttun!

 

Waage (24. Sep. – 23. Okt.) ⚖️

Als Waage hast du dich die vergangenen Monate extrem auf deine Arbeit gestürzt. Du hast eventuell nebenbei ein Unternehmen gegründet und dein Hobby zu deinem neuen Job gemacht. Wenn nicht, dann spielst du immer noch mit dem Gedanken. Wenn du dich nicht traust, diesen Weg jetzt schon zu gehen, dann kreiere doch erst einmal ein Instagram- und TikTok-Profil für deine Marke und dich. Mach Werbung, wecke das Interesse der Leute. So kannst du deine Zeichnungen, deine Taschen oder was auch immer du Schönes zauberst auch schon für andere attraktiv machen. Alles passiert in deiner Geschwindigkeit.

 

Skorpion (24. Okt. – 22. November) 🦂

Die Corona-Pandemie hat auch dich verändert. Im ersten Lockdown warst du noch so "Yay, endlich kann ich ganz Netflix durchschauen und einfach nur faul sein!", aber das hat nach ein paar Wochen schnell an Glanz für dich verloren. Du bist in dich gegangen. Hast dir Gedanken gemacht und dich auf neue Projekte gestürzt. Du hast angefangen, zu malen, sei es mit Stiften oder mit Farbe auf einer Leinwand. Du bist kein Profi und das sind auch nicht deine besten Werke, aber es hat dir extrem Spaß gemacht. Und wenn du als Skorpion-Geborene*r noch nicht damit angefangen hast, dann mache es jetzt. Du musst auch nicht zwingend malen, aber mache etwas Kreatives! Du wirst sehen, es wird dir guttun und dich innerlich mehr in Balance bringen. Dein Hobby festigt deine Persönlichkeit noch mehr. 😻

 

Schütze (24. Nov. – 21. Dez.) 🏹

Als Schütze hast du das Gefühl, unbesiegbar zu sein. Als dann die erste Ausgangssperre ausgesprochen und auf der ganzen Welt nur noch von der Corona-Pandemie geredet wurde, hast du die Krise auch ernst genommen. Du wirst auf jeden Fall mit einer viel größeren Wertschätzung aus der Pandemie hervorgehen. Jedes Zusammensein mit deinen Liebsten wird ein Geschenk für dich sein und jede Reise oder jedes Konzert wird 10-mal krasser gefeiert und geschätzt werden, als vorher!

 

Steinbock (22. Dez. – 20. Jan) ♑️

Was die Corona-Pandemie mit dir gemacht hat? Es hört sich vielleicht komisch an, aber sie hat dich ordentlicher gemacht. Vielleicht nicht gleich von Anfang an, aber die vergangenen Wochen hast du ein Ordnungssystem für dich entwickelt, dein Zimmer beziehungsweise deine Wohnung komplett umgestellt und deinen Kleiderschrank hast du auch ausgemistet. Du hast festgestellt: Du hast ein Händchen für das Optische und Ästhetik. Hast du dir überlegt, vielleicht mal ein Praktikum in die Richtung zu machen?

 

Wassermann (21. Jan.- 19.Feb.) 🧜🏼‍♂️

Vor der Pandemie hat es dich immer weit weggetrieben und auch dauerhaft auswandern war eine Option in deinem Kopf. Nun hast du die vergangenen Monate Zeit gehabt, darüber nachzudenken und hast gemerkt, wie es sich wirklich anfühlt, von seinen Liebsten getrennt zu sein. Du bist dir nicht mehr sicher, ob du so einen großen und lebensveränderten Schritt nach der Corona-Pandemie in die Tat umsetzen möchtest. Die Krise lässt dich also keine unüberlegten Entscheidungen tätigen, die man nicht so schnell rückgängig machen kann.

 

Fische (20. Feb. – 20. März) 🐟

Du hast festgestellt, wie wichtig der Ausgleich zum stressigen Alltag ist. Du hast in den vergangenen Wochen eine Routine entwickelt, die Sport, Meditation und Yoga beinhaltete. Nicht alles auf einmal, aber du hast erkannt, dass Sport ein natürlicher Ausgleichspunkt für dich ist. Du tastest dich immer näher an dieses Thema heran und merkst, wie gut es deiner Seele tut und wie du den Job- bzw. Schulstress für einige Zeit ausblenden kannst. Geh noch tiefer in die Materie und steigere deine Meditationszeit. Es wird dir helfen! 😊