10 Beauty-Tipps für den Herbst

Alles hat ein Ende und dazu zählt leider auch der schöne, warme Sommer! Befolgst du jedoch einige Tipps und Tricks, so musst du selbst an regnerischen, kalten Herbsttagen nicht mit sprödem Haar, trockener Haut und anderen Problemchen rechnen, sondern kannst die Übergangszeit in vollen Zügen genießen. Wir verraten dir deshalb zehn Beauty-Tipps für den Herbst. 

10 Beauty-Tipps für den Herbst
Mit diesen praktischen Beauty-Tipps kommst du schön durch den Herbst!

Kaum ist der Sommer vorbei, naht auch schon die Zeit von trockener Haut, sprödem Haar und fiesen Erkältungen! Der Herbst ist da und mit ihm nicht selten auch jede Menge nass-kalte Tage. Doch keine Panik, denn mit den richtigen Tipps und Tricks überstehst du die kühle Jahreszeit so gut wie nie zuvor! Hier kommen zehn Beauty-Tipps, mit denen du garantiert schön und gesund durch den Herbst kommst: 

 

10 Beauty-Tipps für den Herbst 

 

Tipp 1: Peeling 

Um gut in die neue Jahreszeit zu starten, empfiehlt sich ein ausgiebiges Ganzkörper-Peeling (das du übrigens auch ganz leicht selbst herstellen kannst). Dieses entfernt abgestorbene Hautschüppchen und letzte Reste der Sommerbräune, sodass du anschließend wieder eine gleichmäßig glatte und zarte Haut hast! 

 

Tipp 2: Duschen

Damit du trotz trübem Wetter morgens schneller fit bist, hilft nur eins: Wechselduschen! Dabei abwechselnd jeweils etwa eine Minute lang kalt und eine Minute lang warm duschen. Kleiner Tipp: Fang unbedingt mit kaltem Wasser an! Du wirst sehen, Wechselduschen bringen nicht nur den Kreislauf in Schwung und regen die Durchblutung an, sondern sie haben auch einen positiven Sofort-Effekt auf deinen Teint! Lange Schaumbäder solltest du dir hingegen besser für den Winter aufheben, da diese die Hautflora angreifen und dadurch die Haut austrocknen können. Besser: Zu rückfettenden Duschlotionen und Bodylotions greifen.

 

Tipp 3: Cremen

Für kühlende Sommer-Gele ist jetzt Sendepause! Es sei denn, du verwendest diese als Ergänzung zu einer reichhaltigen Pflege, die deine Haut bei sinkenden Temperaturen dringend benötigt, da die natürliche Talgproduktion nachlässt. Besonders gut für den Herbst geeignet sind Cremes oder Lotions, die beispielsweise Sheabutter, Panthenol oder Nachtkerzenbutter enthalten. Wer noch viele Gele vom Sommer übrig hat, kann diese übrigens auch morgens und abends rund um die Augen einklopfen. Dadurch verschwinden herbstliche Augenringe fast wie von selbst. Außerdem wird dadurch Feuchtigkeit in der extrem empfindlichen Hautpartie um die Augen herum gebunden, welche dadurch gleichzeitig geschützt wird.

 

Tipp 4: UV-Schutz

Auch wenn es draußen längst nicht mehr so heiß ist wie im Hochsommer, so trügt der Schein häufig und die UV-Strahlung ist stärker als gedacht! Verwende deshalb nach wie vor eine Sonnencreme, um deine Haut vor Sonnenbrand zu schützen. Meist reicht ein Produkt mit Lichtschutzfaktor 15 aus. Spezielle Sonnencremes für den Winter versorgen die Haut zusätzlich mit reichlich Fett!

 

Tipp 5: Bräune

Deine Haut zeigt deutlich, dass du müde und schlapp bist? Abhilfe schafft Selbstbräuner aus der Tube. Mit Hilfe von Selbstbräunungs-Produkten kannst du dir selbst an grauen Tagen ruckzuck einen sommerlich-frischen Teint verpassen! Sei aber vorsichtig: Nicht zu viel auftragen (schließlich haben wir Herbst) und vor allem gleichmäßig (sonst sieht der Look schnell unnatürlich aus)!

Tipps dazu, wie du deine Bräune noch länger aufrechterhalten kannst, findest du hier:

 

Tipp 6: Haarpflege 

Kälte, trockene Heizungsluft und ständige Temperaturwechsel machen die Haare widerspenstig, spröde und trocken. Am besten dagegen hilft einmal pro Woche eine reichhaltige Haarkur (diese kannst du dir sogar ganz einfach selbst anmischen), die deiner Mähne eine Extra-Portion Feuchtigkeit schenkt und diese mit wertvollen Nährstoffen versorgt. Dazu musst du die Maske aber mindestens fünf Minuten einwirken lassen! Auch etwas Haaröl, das du sanft in trockene Haarspitzen einmassierst, schadet nicht. 

 

Tipp 7: Hände und Füße

Im Sommer kümmerst du dich ausgiebig um deine Füße, stimmt's? Klar, in Sandalen kommen sie auch super zur Geltung! Vergiss aber nicht, sie auch im Herbst gut einzucremen, denn gerade bei Kälte wird die Haut an den Füßen gerne rissig. Für die Hände gilt das Gleiche! Diese besitzen nur wenige Talgdrüsen und sind der kalten Luft ständig ausgesetzt, weshalb sie besonders vom Austrocknen gefährdet sind. 

10 Beauty-Tipps für den Herbst: Hände und Füße pflegen
Aufgepasst, diesen Beauty-Tipp solltest du unbedingt beherzigen: Hände und Füße benötigen im Herbst besonders viel Feuchtigkeit. Regelmäßiges Eincremen ist deshalb ein Muss! 
 

Tipp 8: Wasserfestes Make-up 

Der Herbst macht bekanntlich, was er will! Damit spontane herbstliche Regenschauer dein Make-up nicht ruinieren, sind wasserfeste Mascara, Fixing Spray und Co. die Rettung! Mit Hilfe von wasserresistenten Produkten verschmiert nämlich garantiert nichts! Mehr Tipps dazu, wie du dein Make-up fixieren kannst, verraten wir dir hier. 

 

Tipp 9: Gesunde Ernährung 

Eine vitaminreiche Ernährung stärkt die Abwehrkräfte und enthält wichtige Nährstoffe für Haut, Haare und Co., weshalb Obst und Gemüse im Herbst wichtiger denn je sind! Ein weiterer Tipp: Trink mindestens zwei Liter Wasser am Tag, um den Körper auch von innen mit ausreichend Feuchtigkeit zu versorgen! 

 

Tipp 10: Frische Luft

Ein flotter Spaziergang bringt den ultimativen Frischekick für die Haut und kann an schönen, sonnigen Herbsttagen sogar richtig Freude bereiten! Wichtig hierbei: Tagescreme für das Gesicht, Handcreme für die Hände und Lipbalm für die Lippen nicht vergessen, denn diese Körperpartien benötigen an der frischen Luft besonders viel Schutz vor Kälte und Nässe!

10 Beauty-Tipps für den Herbst: Sport
Frische Luft tut der Haut gut, weshalb ein schöner Spaziergang zu den ultimativen Beauty-Tipps für den Herbst zählt!