Ex-"DSDS"-Kandidat Dominik Münch trauert um seinen Sohn

Dominik Münch hat noch immer mit dem Verlust seines Sohnes zu kämpfen

Eine tragische Geschichte: Das Kind von Ex-"DSDS"-Kandidat Dominik Münch ist mit nur fünf Jahren gestorben.

Es ist einfach tragisch! Im Januar 2014 hat sein fünfjähriger Sohn den Kampf gegen Knochenkrebs verloren. Jetzt spricht Ex-"DSDS"-Kandidat Dominik Münch erstmals über den herzzerreißenden Verlust.

"Als ich das erfahren habe, bin ich zusammengebrochen. Ich hab geheult und geschrien", erklärt der 29-Jährige im Interview mit der Bild-Zeitung. Die Mutter des kleinen Lennys erzählte Dominik nichts von der Krankheit. Umso größer war der Schock, als der ehemalige Rüpelkandidat zufällig davon erfuhr.

2008 war Dominik Münch erstmals bei "DSDS"
2008 war Dominik Münch erstmals bei "DSDS"

Dominik tat alles, um seinen Sohn noch einmal sehen zu können. "Lenny so leiden zu sehen, hat mir das Herz zerrissen. Als ich ihn da so liegen sah, bin ich fast zusammengebrochen."

Auch ein halbes Jahr später ist der Friseur, der 2008 erstmals bei "DSDS" zu sehen war, noch immer nicht über den Verlust hinweg. "Ich vermisse Lenny so sehr. Andere Väter gehen mit ihren fünfjährigen Kindern ins Freibad. Ich muss auf den Friedhof gehen, um meinen Kleinen zu besuchen."

Jetzt sucht sich Dominik Münch Unterstützung. Mit Hilfe einer Therapie versucht er, den Tod seines geliebten Sohnes zu verarbeiten.