Wie führe ich einen Tampon richtig ein?

e1e93b5d99ed7d7da83105cc92f035d3

Nimm dir beim ersten Mal am besten Zeit und probier es ganz in Ruhe aus!

Einen besonders kleinen Tampon, wie zum Beispiel den o.b. ProComfort Mini, kannst du dank seiner seidig-glatten SilkTouch Oberfläche, seiner schlanken Form und der schmalen Kuppe besonders leicht einführen und wieder entfernen. Er ist deshalb total praktisch, wenn du das erste Mal Tampons benutzt.

Am einfachsten kannst du den Tampon an den ersten beiden Tagen deiner Periode einführen, wenn die Blutung am stärksten ist. Viele Mädchen setzen sich dafür auf die Toilette. Bei anderen klappt’s im Stehen besser. Du kannst dabei auch ein Bein hochstellen, zum Beispiel auf den Rand der Badewanne oder der Toilette.

Klappt das Einführen nicht sofort? Kein Grund, gleich aufzugeben! Bei manchen Mädchen liegt’s daran, dass sie anfangs etwas nervös sind und sich dann verkrampfen. Das brauchst du aber gar nicht! Mit etwas Übung findest du sicher bald die richtige Position und es gelingt dir immer besser!

Übrigens: Beim Einführen kannst du manchmal das Gefühl bekommen, dass der Scheideneingang zu eng ist. Das liegt daran, dass die Beckenbodenmuskeln den vorderen Teil der Scheide verengen. Es ist ganz wichtig, dass du diese Muskeln entspannst – also nicht die Luft anhalten, sondern ruhig ausatmen und den Tampon weiter schieben. Wenn du einen Widerstand spürst, ändere die Richtung ein wenig, bis du merkst, dass es wieder leicht geht. Der Tampon liegt richtig im mittleren Teil der Scheide und ist beim Tragen nicht zu spüren. Du wirst sehen, mit etwas Übung geht das Einführen sekundenschnell und fällt dir ganz leicht.

Weiter zu:

» Hier noch mal Schritt für Schritt!

» Wann sitzt ein Tampon eigentlich richtig?

» Zurück zum Anfang!