Kondom: Zu eng? Falten? Rutscht? So sitzt es richtig!

Wie erkennst du, ob das Kondom richtig sitzt? Alle wichtigen Infos bekommst du hier! ⤵️

Wie erkennt man ein wirklich passendes Kondom?
Wie erkennt man ein wirklich passendes Kondom?
Inhalt
  1. Kondom zu eng
  2. Kondom wirft Falten
  3. Kondom zu locker
  4. Kondom rutscht
  5. Kondom geht nur bis zur Hälfte
  6. So sitzt das Kondom richtig
 

Kondom zu eng

Ist das Kondom zu eng, kannst du es nur mit einigem Geschick und Kraftaufwand über die Eichel rollen. Dabei schlägt das Kondom kaum Falten, es spannt auf dem Penisschaft und lässt sich nur schwer oder gar nicht bis zur Peniswurzel abrollen. Jetzt besteht die Gefahr, dass das Kondom beim Geschlechtsverkehr reißt, was bedeutet, dass du ein Kondom brauchst, das größer bzw. breiter ist! Breitere Kondome (Breite: 54 mm und mehr) bekommst du in Drogerien, Apotheken und Supermärkten.

Falls du unter 18 Jahre alt bist, brauchst du für den Kauf die Zustimmung eines Elternteils oder eines Erziehungsberechtigten.

Die neue Penis-Galerie!

 

Kondom wirft Falten

Sitzt das Kondom sehr locker und schlägt auf dem steifen Penis Falten, ist das ein Zeichen dafür, dass das Kondom zu breit ist. Das merkst du auch daran, wenn sich das Kondom leicht abziehen lässt, wenn du an der Kondomspitze (Reservoir) ziehst. Jetzt besteht beim Geschlechtsverkehr die Gefahr, dass das Kondom abrutscht, stecken bleibt und nicht mehr zuverlässig schützt. In diesem Fall brauchst du ein engeres Kondom! Engere Kondome kannst du im Internet oder in Apotheken kaufen. Kannst du sie nicht bekommen, dann probier's mal mit anatomisch geformten (taillierten) Kondomen. Die sind am Übergang von der Eichel zum Penisschaft enger, was das Abrutschen erschwert.

 

Kondom zu locker

Auf keinen Fall sollte das Kondom zu groß sein beziehungsweise zu locker sitzen. Die Gefahr ist dann viel zu groß, dass es während des Geschlechtsverkehrs verrutscht. Passiert das, ist eure Verhütung eventuell nicht mehr gegeben, da Samenflüssigkeit aus dem Kondom entweichen könnte und das Kondom sozusagen überläuft.

 

Kondom rutscht

Auch hier ist es das Gleiche: Benutzt du ein Kondom, das nicht zu 100 % zu deinem Penis und seiner Größe passt, so ist das Risiko zu hoch eine ungewollte Schwangerschaft zu verursachen. Rutscht ein Kondom, so könnten auch hier nicht alle Samen im Reservoir im "Hütchen" gehalten werden. 

 

Kondom geht nur bis zur Hälfte

Dass sich das Kondom nur bis zur Hälfte auf den Penis aufrollen lässt kann mehrere Gründe haben. Natürlich auch wieder hier aufzuführen: die richtige Kondom-Größe. Aber es könnte auch sein, dass der Penis einfach noch nicht vollständig erregt ist und ihm noch etwas Zeit geben solltest. Vielleicht könnt ihr hier euer Vorspiel noch etwas ausbauen und verlängern. Ein weiterer Grund dafür könnte eine zu lange Vorhaut sein!

 

So sitzt das Kondom richtig

Wenn du das Kondom auf die Eichel aufsetzt, muss es sich einfach - ohne besonderen Kraftaufwand - über den Penisschaft bis runter zur Peniswurzel abrollen lassen. Dabei darf das Kondom weder große Falten schlagen, noch stark spannen. Bedeckt das Kondom voll abgerollt nicht den ganzen Penis bis zur Peniswurzel, brauchst du unbedingt ein längeres Kondom. Sonst besteht die Gefahr, dass es bei den Rein-Raus-Bewegungen des Penis in der Scheide abgestreift wird. Gut zu wissen: Zu lang kann ein Kondom nie sein, denn du rollst es immer nur bis zum Penisansatz ab.

Über Dr. Sommer:
Das Dr. Sommer-Team steht seit über 50 Jahren für kompetente Sexual-Aufklärung und Jugendberatung unter dem Dach der Marke BRAVO. Das Team ist beratend tätig und unterstützt bei Themen wie Pubertät, sexuelle Identität, Beziehungen, physische und psychische Gesundheit, Liebe, Sexualität und Entwicklung. Dennoch ersetzt unsere Beratung nicht den Besuch bei Facharzt oder -Psychologen. Hast du eine Frage an unser Team? Schreib uns unter: drsommerteam@bravo-family.de