Regel bleibt aus? Woran es liegen kann!

Regel bleibt aus? Woran es liegen kann!
Viele Mädchen sorgen sich, wenn ihre Regel ausbleibt.

Der weibliche Körper ist sehr empfindsam. Er reagiert auf innere und äußere Veränderungen, ohne dass wir Einfluss darauf haben. Und das macht sich auch bei der Regelblutung bemerkbar. Die Periode lässt dann manchmal auf sich warten, auch wenn das Mädchen nicht schwanger ist.

 

Periode: Wann kommt sie normalerweise?

Der Zeitraum von einer Periode zur nächsten (Zyklus) kann unterschiedlich lang sein. Meistens dauert er etwa 21 bis 35 Tage. Es kann aber auch sein, dass der Zyklus fast immer unregelmäßig ist. Also mal länger und mal kürzer. Das ist kein Grund zur Panik. Denn gerade bei Mädchen, die ihre Tage noch nicht so lange haben, kann es sogar passieren, dass die Regelblutung für mehrere Monate aussetzt. Grundsätzlich gilt: Wenn du dir deswegen Sorgen machst, sprich mit deinem Frauenarzt oder deiner Frauenärztin darüber!

» Alle Infos zum Thema Periode findest du hier!

 
 

Was den Zyklus durcheinanderbringen kann:

Gefühle!

Stress, Sorgen, Ängste, Kummer, aber auch positive Gefühle wie Verliebtsein oder extreme Aufregung, wirken sich bei vielen Mädchen auf den Zyklus aus. Vor allem die Angst vor einer möglichen Schwangerschaft bewirkt manchmal, dass sich die Periode nach hinten verschiebt.

Krankheiten!

Einige Erkrankungen (Fieber) oder auch heftige Erkältungen fordern den Körper heraus. Das kann auch die Regel durcheinanderbringen. Sowohl den Abstand von einer zur nächsten, aber auch die Dauer und Menge der Blutung.

Medikamente!

Medikamente, auch Antibiotika, können den Zyklus beeinflussen. Dass sich die Periode dann mal verschieben kann, kommt durchaus vor. Mädchen, die die Pille, das Hormonpflaster oder den Hormonring verwenden, haben einen regelmäßigen Anstand von Regel zu Regel. Dass liegt an den darin enthaltenen Hormonen und der regelmäßigen Anwendung. Bei ihnen kann die Regel in seltenen Fällen ausbleiben. Wenn ein Mädchen deswegen verunsichert ist, sollte es mit dem Arzt/der Ärztin sprechen.

Reisen!

Die aufregenden Vorbereitungen, der Reisestress und die Klimaveränderung gehen an deinem Körper nicht spurlos vorüber. Rechne damit, dass der Zyklus durcheinanderkommen kann. Auf Reisen also immer Tampons oder Binden mitnehmen, auch wenn du nicht mit deiner Regel rechnest.

Hormone!

In der Pubertät sind Hormonschwankungen normal. Die führen allerdings dazu, dass du, ohne es zu ahnen, entweder zu früh oder zu spät von deiner Regelblutung überrascht werden kannst.

Extreme Gewichtsschwankungen!

Wenn Mädchen sehr schnell ab- und zunehmen, hat das auch Auswirkungen auf den Zyklus. Vor allem bei sehr dünnen Mädchen (Magersucht) bleibt die Regel sogar über viele Monate aus, weil der Körper eine Art Notprogramm eingeschaltet hat. Wichtig: Bei magersüchtigen Mädchen bleibt nicht nur oft die Regel aus, sondern der ganze Reifungsprozess der Pubertät kommt ins Stocken. In diesem Fall sollte man umgehend mit seinem Arzt sprechen, um weitere Schädigungen des Körpers zu verhindern.

Schwangerschaft!

Ein Mädchen kann immer dann schwanger werden, wenn Samenflüssigkeit an oder in die Scheide gelangt und das Mädchen nicht hormonell verhütet. Solange das nicht passiert ist, hat das Ausbleiben der Regel einen anderen Grund. Die Periode bleibt bei fast allen Frauen aus, wenn sie schwanger sind. Wenn du den Verdacht hast, schwanger zu sein, kannst du einen Schwangerschaftstest machen. Er zeigt ein sicheres Ergebnis an, ab dem Tag, an dem du deine Regel normalerweise hättest kriegen sollen. Mehr Infos dazu gibt es hier:

>> Schwangerschaftstest! So geht's!