Pille: Wann sie nicht mehr wirkt!

Kann die Pille ihre Wirkung verlieren und wenn ja, wann? Wir verraten euch, was passieren muss, damit die Pille nicht mehr wirkt und ihren Schutz vor einer Schwangerschaft verlieren kann. 

Pille: Wann sie nicht mehr wirkt!
Wann wirkt die Pille nicht mehr?
Inhalt
  1. Wann wirkt die Pille nicht mehr? 
  2. Manche Medikamente wie Antibiotika können die Wirkung der Pille beeinflussen
  3. Bei Durchfall und Erbrechen wirkt die Pille nicht mehr
  4. Wann wirkt die Pille nicht mehr? Vorsichtig mit Alkohol!
  5. Hitze ist nicht gut für die Pille
  6. Pille vergessen: Das musst du tun, wenn du vor der Einnahmepanne Sex hattest
 

Wann wirkt die Pille nicht mehr? 

Kann es sein, dass die Pille nicht mehr wirkt? Ja, das kann durchaus passieren. Wenn sie richtig eingenommen wird, reicht die Pille als Verhütung und du kannst dich darauf verlassen, dass du sogar in der Pillenpause sicher bist. Aber es gibt ein paar Dinge, die die Wirkung der Pille beeinflussen können. Wir verraten euch, wann die Pille nicht mehr wirkt, was ihre Wirkung beeinflussen kann und was ihr dann zu beachten habt:

 

Manche Medikamente wie Antibiotika können die Wirkung der Pille beeinflussen

Wer krank ist, bekommt vom Arzt*von der Ärztin manchmal ein Antibiotikum verschrieben. Und einige Antibiotika können die Wirkung der Pille schwächen. Das ist aber nicht bei jedem Medikament so. Wenn du krank bist und die Pille nimmst, solltest du dem Arzt*der Ärztin davon erzählen. Durch den Hinweis kann in vielen Fällen ein Medikament ausgewählt werden, dass die Wirkung der Pille nicht beeinflusst. Andernfalls gilt: Zusätzlich verhüten! Am besten mit Kondomen. Ärzt*innen empfehlen: Nach Absetzen des Antibiotikums mindestens noch sieben Tage warten, bis du dich wieder auf die Pille verlässt. 

Übrigens: Auch natürliche Heilmittel, wie zum Beispiel Johanniskraut, können die Wirkung der Pille reduzieren. Deshalb vor einer medikamentösen Behandlung, immer erst den Beipackzettel lesen, beziehungsweise den Arzt*die Ärztin oder Apotheker*in fragen! 

 

Bei Durchfall und Erbrechen wirkt die Pille nicht mehr

Magen-Darm-Erkrankungen wie Durchfall und Erbrechen können zur Folge haben, dass die Pille ausgeschieden wird, bevor sie ihre Wirkung entfalten konnte.

Bei einmaligem Durchfall ist das ähnlich, wie wenn du deine Pille erbrochen hast: Bekommst du innerhalb von 4 Stunden nach der Pilleneinnahme Durchfall oder musst dich übergeben, konnte dein Magen-Darm-Trakt die Wirkstoffe der Pille noch nicht vollständig aufnehmen. Deinem Körper fehlt dann die notwendige Dosis an Hormonen, um noch sicher zu verhüten.

Dann musst du nach Abklingen des Durchfalls unbedingt eine weitere Pille nachnehmen, damit die Verhütung sicher bleibt. 

Aber: Beim Nachnehmen darfst du eine Frist von maximal 36 Stunden zwischen der letzten normalen Einnahme und der nachgenommenen Pille nicht überschreiten. Tust du's trotzdem, wirkt die Pille nicht mehr sicher und du kannst schwanger werden.

Wichtig: Hält der Durchfall mehr als einen Tag an, hilft auch das Nachnehmen der Pille nichts. Dann musst du zusätzlich verhüten. Am besten mit Kondomen. Erst mit Beginn der nächsten Pillenpackung wirkt die Pille dann wieder sicher - vorausgesetzt der Durchfall ist bis dahin abgeklungen.

Bekommst du erst später als 4 Stunden nach der Pilleneinnahme Durchfall oder musst dich übergeben, brauchst du dir keine Sorgen zu machen. Dann hat dein Körper die Wirkstoffe der Pille schon aufgenommen. Die Verhütungssicherheit bleibt dann erhalten.

Hättest du es gewusst? Spannende Kondom-Facts gibt's hier: 

 
 

Wann wirkt die Pille nicht mehr? Vorsichtig mit Alkohol!

Alkohol beeinflusst die Wirkung der Pille nicht direkt. Mädchen sollten jedoch bedenken, dass Alkohol nicht nur ungesund für den jugendlichen Körper ist, sondern auch Folgen haben kann. Er führt oft dazu, dass die Einnahme der Pille nach einer Party vergessen wird oder man erbrechen muss, weil zu viel Alkohol getrunken wurde. In solchen Fällen gilt ebenfalls: Eine neue Pille muss so schnell wie möglich nachgenommen werden, damit der Schutz vor einer Schwangerschaft bestehen bleibt.

 

Hitze ist nicht gut für die Pille

Im Sommer gehört die Pille nicht in die Hand-, Strand- oder Hosentasche. Sie sollte auch niemals direkt in der Sonne liegen. Der Grund: Bei Temperaturen über 30 Grad kann die Pille ihre Wirkung verlieren, da sich die Bestandteile des Hormonpräparats bei hohen Temperaturen auflösen. Auch die meisten anderen Verhütungsmittel, wie zum Beispiel Kondome, sind temperaturempfindlich. 

 

Pille vergessen: Das musst du tun, wenn du vor der Einnahmepanne Sex hattest

Wurde die Pille vergessen, erbrochen oder ausgeschieden und konnte nicht rechtzeitig nachgenommen werden, muss schnell gehandelt werden. Vor allem dann, wenn das Mädchen vorher ungeschützten Sex hatte. Wenn die Wirkung der Pille gefährdet ist, kann dann in einigen Fällen eine Schwangerschaft entstehen.

Hier erfährst du, in welchem Fall die "Pille danach" eingenommen werden kann und was zu tun ist, wenn du die Pille zu spät genommen hast:
>> Pille danach: Last-Minute-Verhütung für den Notfall!
>> Pille zu spät genommen: Was jetzt wichtig ist

Über Dr. Sommer:
Das Dr. Sommer-Team steht seit über 50 Jahren für kompetente Sexual-Aufklärung und Jugendberatung unter dem Dach der Marke BRAVO. Das Team ist beratend tätig und unterstützt bei Themen wie Pubertät, sexuelle Identität, Beziehungen, physische und psychische Gesundheit, Liebe, Sexualität und Entwicklung. Dennoch ersetzt unsere Beratung nicht den Besuch bei Facharzt oder -Psychologen. Hast du eine Frage an unser Team? Schreib uns unter: drsommerteam@bravo-family.de