Pickel am Penis? Was das sein kann!

Hast Du Pickel an Penis oder Eichel? Kein Grund zur Panik! Wir sagen, was harmlos ist und wann Du zum Arzt musst!

Was ist das? Ist das gefährlich? Geht das wieder weg? Muss ich damit zum Arzt? - Solche oder ähnliche Fragen gehen Dir wahrscheinlich durch den Kopf, wenn Du das erste Mal an Penis, Eichel oder Hodensack kleine Hautveränderungen entdeckst.

Klar: Am einfachsten ist es, wenn Du damit zum Arzt gehst. Er ist der Fachmann und kann Dir ziemlich schnell sagen, was da los ist. Die meisten dieser "Pickel" sind aber zum Glück harmlos.

Tatsächlich haben viele Jungen und Männer kleine Pickel auf dem Penis, was nichts mit fehlender Hygiene zu tun hat. Denn in den meisten Fällen handelt es sich dabei um sogenannte Atherome. Sie bilden sich häufig an der Unterseite des Penis und am Rand der Eichel. In der weichen Haut fühlen sie sich wie kleine Mitesser an. Die mit Talg gefüllten Hautknötchen sind völlig harmlos und entstehen oft im Verlauf der Pubertät. Auch wenn Du sie gern loswerden möchtest, solltest Du auf keinen Fall daran kratzen oder drücken. Sie könnten sich sonst entzünden. Entfernen lassen sich diese Pickelchen leider nicht. Und solange sie keine Beschwerden verursachen, gibt es auch keinen Grund dafür. Wenn Du Dir dennoch unsicher bist oder feststellst, dass sich die Atherome verändern, dann geh zu einem Hautarzt und lass Dich untersuchen. Denn manche Pickel am Penis sind auch ein Zeichen für eine ernsthafte Erkrankung die behandelt werden muss. Ein Arzt beantwortet dir alle Fragen, die Du zu Deinem Körper hast.

Das Dr.-Sommer-Team beschreibt Dir die häufigsten Hautveränderungen an Eichel, Penis und Hodensack und erklärt, wann Du unbedingt zum Arzt musst:

» Atherome (Verlagerte Talgdrüsen)

» Entzündete Haarwurzeln

» Hautzysten am Penis oder Hodensack

» Bräunlich verfärbte Penisknötchen

» Sexuell übertragbare Krankheiten

Wichtig: Bist Du unsicher, ob es sich bei Dir um eine ernsthafte Erkrankung oder nur um eine harmlose Hautveränderung handelt, dann lass Dich bei einem Arzt (Urologe, Androloge/Männerarzt, Hautarzt) untersuchen!

In jedem Fall solltest Du zum Arzt gehen, wenn entzündete "Pickel" nicht heilen, Du ein Brennen spürst oder andere Schmerzen. Dann ist es ein recht deutliches Zeichen dafür, dass Du ein Antibiotikum oder eine Salbe brauchst. Und die gibt es nur beim Arzt.

<< Mehr Infos über das Thema "Pickel" gibts hier! >>

Noch mehr Infos:

» Männerarzt: Hier findest Du Hilfe!

» Was beim Männerarzt passiert, und was nicht!