Die weibliche Brust!

Die weibliche Brust!
Größe und Form der Brüste sind vererbt.

Die Brüste eines Mädchens gehören zu den sehr empfindsamen Körperregionen. Am Anfang der Pubertät ist ihr Wachstum eines der ersten sichtbaren Zeichen dafür, dass ein Mädchen zur jungen Frau wird. Einige Mädchen warten sehnlichst drauf, dass die Brüste endlich größer werden. Mädchen, die schon früh große Brüste haben, sind hingegen eher verunsichert, weil sie sich gar nicht so schnell an die neuen Körperformen gewöhnen können. Die Fragen und Probleme sind deshalb bei jedem Mädchen andere. 

 
 

Wann fangen die Brüste an zu wachsen?

Der Zeitpunkt, wann die Pubertät einsetzt, kann ganz unterschiedlich sein. Bei den meisten Mädchen fängt das Wachstum der Brust zwischen dem achten und dreizehnten Lebensjahr an und ist nach circa vier Jahren abgeschlossen. Mit Beginn der Pubertät bilden sich in den Brüsten Milchdrüsen und Fettgewebe. Die Brustwarzen färben sich erst später dunkler. Größe und Form der Brust sind vererbt. Aber egal, ob füllig, klein, rund oder spitz, jede Brust ist einzigartig und etwas ganz Besonderes. 

 

Brüste abtasten: So geht’s!

Taste einmal im Monat deine Brüste ab, damit du ein gutes Gefühl für mögliche Veränderungen im Gewebe bekommst. Der beste Zeitpunkt dafür ist eine Woche nach Beginn der Periode, da die Brüste dann besonders weich sind. Beginne links unter der Achselhöhle abwärts Richtung Brust – mit leichtem Druck und kreisenden Bewegungen. Dann wechsle die Seite. Tipp: Den oberen Bereich tastest du besser im Stehen ab, den unteren auf dem Rücken liegend. Solltest du Schmerzen haben oder etwas Ungewöhnliches spüren, lass dich ruhig mal vom Haus- oder Frauenarzt checken.

Hier gibt es weitere Infos zum Thema Brüste und Brustentwicklung:

Das Aussehen der Brüste und Brustwarzen:

Die neue Brüste-Galerie!

Wie weibliche Brustwarzen aussehen können!

Das Brustwachstum:

Mädchen in der Pubertät: Was sich wann entwickelt!

Du möchtest mehr wissen? << Alles zum Thema Brüste gibt's hier! >>