Chlamydien-Infektion: eine gefährliche Sex-Krankheit!

Infektionen mit Chlamydien zählen zu den häufigsten Geschlechtskrankheiten und werden oft unbemerkt übertragen! Aber was sind Chlamydien eigentlich, wie werden sie übertragen und welche Symptome verursachen sie? Was es mit dieser gefährlichen Sex-Krankheit auf sich hat und wie sie sich behandeln lässt, erfährst du hier!

Chlamydien-Infektion
Eine Chlamydien-Infektion kann durch einen Test festgestellt werden. Bis zum vollendeten 25. Lebensjahr können sich Mädchen einmal im Jahr kostenlos beim Frauenarzt testen lassen.
Inhalt
  1. Was sind Chlamydien?
  2. Wie werden Chlamydien übertragen?
  3. Chlamydien: Symptome bei Mädchen
  4. Chlamydien: Symptome bei Jungs
  5. Wie kann man sich vor Chlamydien schützen?
  6. Wie kann ich mich auf Chlamydien testen lassen?
  7. Wie können Chlamydien behandelt werden?
  8. Was, wenn Chlamydien nicht behandelt werden?
 

Was sind Chlamydien?

Bei Chlamydien handelt es sich um Bakterien, die oft unbemerkt übertragen werden und vor allem zu Entzündungen führen können. Bleibt eine Chlamydien-Infektion unbehandelt, kann auch Unfruchtbarkeit eine der Folgen sein. Infektionen mit Chlamydia trachomatis zählen zu den häufigsten Geschlechtskrankheiten und in vielen Fällen merken Mädchen und Jungs gar nicht, dass sie sich mit Chlamydien angesteckt haben. Das liegt daran, dass sich nach einer Übertragung oft gar keine oder nur leichte Symptome oder Beschwerden zeigen. Dadurch ist die Gefahr umso größer, dass die Infektion zu spät oder gar nicht erkannt wird, was zu schweren Folgen führen kann. Damit es erst gar nicht so weit kommt, ist es wichtig zu wissen, wie Chlamydien übertragen werden und wie du dich vor einer Infektion schützen kannst. Außerdem erfährst du hier, wie du herausfinden kannst, ob du Chlamydien hast und wie sich eine Chlamydien-Infektion behandeln lässt.

 

Wie werden Chlamydien übertragen?

Du fragst dich, wie man diese Geschlechtskrankheit überhaupt bekommen kann und wie sie übertragen wird? Hier gibt’s die wichtigsten Infos dazu im Überblick:

  • Chlamydien können dann übertragen werden, wenn man in direkten Kontakt mit infektiösen Schleimhäuten oder Körperflüssigkeiten, wie Sperma, Scheidensekret, Urin oder dem Lusttropfen kommt.
  • Das kann nicht nur beim ungeschützten Sex der Fall sein, sondern auch bei anderen sexuellen Praktiken, wie z.B. beim Petting oder beim Oralsex
  • Das Übertragungsrisiko ist bei ungeschütztem vaginalem Geschlechtsverkehr und beim Analsex besonders hoch, da es dabei zu direktem Schleimhautkontakt, wie z.B. mit der Vaginalschleimhaut, die des Enddarms oder der Harnröhre kommt.
 

Chlamydien: Symptome bei Mädchen

Viele Mädchen spüren gar nicht, dass sie eine Chlamydien-Infektion haben, da sich häufig keine oder nur leichte Symptome zeigen. Treten Beschwerden auf, machen sie sich häufig wie folgt bemerkbar: 

  • Häufiger Harndrang
  • Schmerzen und Brennen beim Wasserlassen
  • Gelblicher, eitriger Ausfluss
  • Unterleibsschmerzen
  • Fieber
  • Schmerzen beim Sex
  • Zwischenblutungen
 

Chlamydien: Symptome bei Jungs

Ähnlich wie bei Mädchen, zeigt eine Chlamydien-Infektion auch bei Jungs häufig keine Symptome. Treten welche auf, können sich unter anderem diese Beschwerden zeigen:

  • Schmerzen und Brennen beim Wasserlassen
  • Eitriger Ausfluss aus der Harnröhre
 

Wie kann man sich vor Chlamydien schützen?

Mit Kondomen! Und um das Risiko einer Ansteckung erheblich zu reduzieren, sollten diese nicht nur beim Geschlechtsverkehr zum Einsatz kommen, sondern auch bei allen anderen sexuellen Praktiken, bei denen man mit infizierten Schleimhäuten oder Körperflüssigkeiten in Kontakt kommen kann. Also z.B. auch beim Petting oder Oralsex! Für Oralsex beim Mädchen bieten Lecktücher Schutz.

 
 

Wie kann ich mich auf Chlamydien testen lassen?

Eine Chlamydien-Infektion kann durch einen Abstrich oder einen Urintest festgestellt werden. Während Jungs den Test zum Beispiel beim Urologen durchführen lassen können, ist für Mädchen der Frauenarzt der richtige Ansprechpartner! Denn dort können sich Mädchen bis zum vollendeten 25. Lebensjahr einmal im Jahr kostenlos per Urintest auf Chlamydien testen lassen! Die Kosten für die Untersuchung übernimmt die Krankenkasse!

 

 

Wie können Chlamydien behandelt werden?

Wird die Chlamydien-Infektion früh erkannt, kann sie mit einem Antibiotikum meist gut behandelt werden, dass dir vom Arzt verschrieben wird. Falls du in einer Beziehung bist, sollte sich dein Freund oder deine Freundin auf jeden Fall auch auf Chlamydien testen lassen, um gegebenenfalls mit behandelt werden zu können. Ansonsten besteht die Gefahr, dass ihr euch immer wieder gegenseitig mit Chlamydien ansteckt.

 

Was, wenn Chlamydien nicht behandelt werden?

Wird eine Chlamydien-Infektion nicht behandelt, kann sie bei Mädchen beispielweise zu einer Eileiterentzündung führen, was zur Folge haben kann, dass die Eileiter verkleben und ein Mädchen unfruchtbar werden kann! Bei Jungs können die Bakterien ebenfalls aufsteigen und Entzündungen hervorrufen. Auch hier kann Unfruchtbarkeit eine der möglichen Folgen sein!