Beim Sex ist das Kondom übergelaufen!

Beim Sex ist das Kondom übergelaufen!
Beim Sex ist das Kondom übergelaufen!

Kondom übergelaufen? Davon haben wir bisher nichts gehört. Es gibt jedoch Jungs, die Angst davor haben, dass das passieren könnte. Dabei ist es eigentlich kaum möglich, mit einem Samenerguss das Fassungsvermögen eines gut passenden Kondoms zu sprengen. Denn im Reservoir ist selbst für einen ergiebigen Samenerguss genug Platz vorgesehen.

Theoretisch ist es aber natürlich möglich, dass ein Junge mehrmals in demselben Kondom zum Orgasmus kommt. Das geht eigentlich aber auch nur dann, wenn die Erektion die ganze Zeit über hält. Andernfalls würde das Kondom nämlich vom erschlaffenden Penis abrutschen. Und dass die Erektion nach einem Orgasmus nachlässt, ist eigentlich meistens so. Mehrere Samenergüsse bei einer durchgehenden Erektion sind also wirklich eher ungewöhnlich. Aber es gibt ja nichts, was es nicht gibt.

Also Gesetz dem Fall, dass ein Junge mehrfach in ein Kondom ejakuliert, muss das Sperma natürlich irgendwo hin. Es wird also am Rand des Kondoms entlang ausweichen. Bis es dann an der Öffnung des Kondoms austritt, muss jedoch schon ganz schön was reingespritzt werden.

Heikel wird es immer dann, wenn das Kondom nicht gut passt. Etwas übertrieben formuliert: Schlackert es schon am Penis, tritt na klar schneller Sperma aus, als wenn das Kondom gut anliegt. Oder es rutscht ab und dann läuft was daneben. Und das ist dann wirklich mehr als doof.

Kommt nämlich Sperma an oder in die Scheide, und das Mädchen verhütet nicht hormonell (Pille & Co.), kann das Mädchen schwanger werden. Verhindern kann das dann nur noch die Pille danach. Deshalb sollten Jungs sich genau damit beschäftigen, welches Kondom ihnen passt und wie das mit der Anwendung funktioniert.