Bild 3 / 23

Dr.-Sommer-Frage: Ab welchem Alter sind Fesselspiele erlaubt?

Daniel, 17: Letzens haben meine Freundin und ich „Fifty Shades Of Grey“ geguckt und sie meinte zu mir, dass wir auch mal Fesselspiele beim Sex ausprobieren müssen. Ich find das megaheiß und spannend, frage mich aber, was für uns (beide 17 Jahre alt) vorher wichtig zu wissen ist. Ist das überhaupt erlaubt – wie „hart“ darf das Bondage und der Sex werden und sind wir dann pervers?

Dr.-Sommer-Team: Um das Thema SM – die Abkürzung steht für Sadomasochismus – ranken sich viele Vorurteile 🧐. Viele denken dabei an Ketten, Peitschen, Lack, Leder und brutalen Sex. Doch es gibt sehr unterschiedliche Formen davon: von zart und spannend bis hin zu sehr ausgefallenen Spielen.
Ein Beispiel: Vielleicht hat dich dein Schatz schon mal beim Rummachen gebissen - und es hat dir gefallen? Leichter Schmerz in Kombination mit Erregung kann eine prickelnde Sache sein. Denn eigentlich tut so ein Biss ja weh, aber wenn man gerade erregt ist, ist das für manche irgendwie ganz geil und steigert die Lust. Beim Sex gilt: alles kann – nichts muss!
Ihr müsst auch nicht den Film nachspielen und gleich mit Ketten, Handschellen und Peitschen anfangen – findet heraus, was euch Spaß macht und tastet euch heran. Seidentücher sind tolle Spielzeuge für den Anfang (bitte niemals irgendetwas zu eng binden!) und ein kleiner Klaps auf den Po reicht sicher auch schon den meisten für den Anfang. Mit Schmerzen zu spielen darf niemals gesundheitliche Konsequenzen haben.  
Falls sich irgendetwas komisch oder ungut anfühlt und ihr etwas nicht machen wollt – Super! Ihr kennt eure Grenzen und das ist bei Sex-/SM/Fesselspielen sehr wichtig! Die oberste Regel ist: ihr müsst euch zu 100% vertrauen! Keiner darf dem anderen weh tun oder eine Situation ausnutzen! 🛑  Bei Rollenspielen muss sich an klare Abmachungen und Grenzen gehalten werden. Verabrede mit deinem Schatz ein Notfallwort – sobald es einer von euch beiden sagt, wird sofort gestoppt. Ende! Und danach ist wichtig: redet über eure Erfahrungen und tauscht euch aus, was euch gefallen und nicht gefallen hat!
Ob ihr alt genug dafür seid, ist alleine eure Sache, solang ihr das geltende deutsche Gesetz einhaltet. Generell gilt: wenn ihr beide Lust auf Bondage oder andere Sex-Spiele habt, geht das sonst niemanden etwas an.
Klick-Tipp:
Sexuelle Beziehungen: Was ist verboten? Was erlaubt?

Im Falle von BSDM (Bondage & Discipline, Domination & Submission – dt.: Fesselung & Erziehung, Beherrschung & Unterwerfung, Sadismus & Masochismus) gibt es zusätzliche Gesetze welche aber nicht die ausgeübten Spiele an sich strafbar machen.