Demi Lovato wurde in der Schule gemobbt!

 Demi Lovato wurde gemobbt!
Demi Lovato wurde gemobbt!

Demi Lovato hatte eine schwere Schulzeit: Sie wurde von ihren Klassenkameraden gemobbt! Am Ende erhielt sie Privatunterricht mit ihrer Freundin Selena Gomez!

Mobbing ist ein Problem, mit dem nicht nur in Deutschland viele Schulen zu kämpfen haben. Jetzt gab auch Demi Lovato (18) zu, dass sie in ihrer Schulzeit unter schweren Mobbing-Attacken litt. Damit steht die Sängerin nicht alleine da. Ihre Aussage ist eine Reaktion auf die Äußerungen von anderen Stars, wie z.B. Solange Knowles (24), der Schwester von Beyoncé (29), die ebenfalls während ihrer Schulzeit unter den Angriffen anderer Schüler zu leiden hatte.

Laut "Teenhollywod.com" wurde Demi sogar so stark gemobbt, dass sie die Schule verlassen musste, um den Angriffen der anderen Schüler zu entkommen: "Mit 12 wurde ich gemobbt. Am Ende habe ich deswegen die Schule verlassen. Ich erinnere mich immer noch an die schwere Zeit, die ich durchmachen musste und die Probleme verursacht hat, mit denen ich heute noch zu kämpfen habe." Irgendwann ging das Mobbing so weit, dass Demi keinen Ausweg mehr wusste: "Eines Tages war ich auf der Toilette und die Lichter waren aus, ich konnte sie auch nicht mehr einschalten, weil man dafür einen Schlüssel in einem anderen Teil der Schule brauchte. Ich habe meine Mama angerufen, geweint und gesagt, dass ich nicht mehr zu Schule gehen will. Es war eine sehr harte Zeit und ich war auf mich allein gestellt."

Am Ende hatte das Verlassen der Schule aber auch eine kleine positive Seite: Demi erhielt gemeinsam mit Selena Gomez (18) Privatunterricht. "Sie war eine sehr gute Freundin für mich zur damaligen Zeit und ist es immer noch."