Darum ist Taylor Swift so dünn: Zwangsdiät durch ihre Mutter!

Ihr ehemaliger Gitarrenlehrer hat zum ersten Mal ein Interview gegeben!
Ihr ehemaliger Gitarrenlehrer hat zum ersten Mal ein Interview gegeben!

In einem Interview mit der "New York Daily News" hat der ehemalige Gitarrenlehrer von Taylor Swift ein fieses Geheimnis ausgeplaudert.

Ronnie Cremer ist eigentlich ein Compuerfachmann, aber er ist auch Musiker. Er macht Rockmusik und ist in seiner Gegend sehr bekannt. Und irgendwann 2002 stand die kleine Taylor Swift bei ihm und fragte nach Gitarren-Unterricht.

Die Geschichte ist nicht unbekannt, Taylor hat sie bereits selbst viele Male erzählt: Taylor machte gerade Hausaufgaben, als ein Techniker gerade ihren Computer reparierte. Er sah ihre Gitarre in der Ecke und fragte "Spielst du Gitarre?" und sie sagte "Ich hab's versucht aber. . ." und kurz darauf brachte ihr Ronnie das Gitarrespielen bei. So ist die ofizielle Version. Ronnies Version geht so: Erst haben er und Taylor ein paar Demo-Songs aufgenommen, dann lernte Taylor Gitarre spielen und dann irgendwann reparierte er auch mal ihren Computer.

Taylor Swift und ihre Gitarre (2007)
Taylor Swift und ihre Gitarre (2007)
 

Zwangsdiät

Ronnie verstand sich nicht sehr gut mit den Eltern von Taylor Swift. Die Zusammenarbeit mit der Swift-Familie brachte immer wieder Schwierigkeiten mit sich. Irgendwann trennten sich ihre Wege, zu schwierig. Ein Erlebnis ist Ronnie bis heute in Erinnerung geblieben:

"Taylors Bruder Austin, der damals ein bisschen dicker war als heute, wollte was von Taco Bell (Anmerkung: eine Fast-Food-Kette in den USA). Taylor hat darauf gesagt: 'Ich will auch was von Taco Bell!' Also fuhr die Mutter los und holte Essen von Taco Bell. Sie gab die Tacos an Austin und sagte zu Taylor 'Niemand mag fette Popstars!' und gab ihrer Tochter einen Salat."

Die "NY Daily News" fragte beim Management von Taylor Swift an, ob dies wirklich so passiert sei. Es wurde auf die Interviewanfrage nicht reagiert.