Danny Liedtke verarscht Dagi Bee und Co. auf Instagram

Danny Liedtke kann über manche Instagrammer nur lachen - über sich selber aber noch mehr
Danny Liedtke kann über manche Instagrammer nur lachen - über sich selber aber noch mehr

"Köln 50667“-Star Danny Liedtke ("Kevin") hat sich mal wieder selbst übertroffen und eine ziemlich witzige Insta-Story gepostet. Darin nimmt der Schauspieler (durch die Blume) Instagram-Stars wie Dagi Bee ziemlich auf die Schippe!

 

So veräppelt Danny Liedtke Dagi Bee und Co.

Viele Insta-Stars sehen es als ihre Pflicht, ihre Abonnenten konsequent via Story darüber zu informieren, was sie den ganzen Tag so machen – selbst wenn sie eigentlich gar nichts Spannendes erleben. Völlig übertrieben – das findet auch Danny Liedtke und machte sich jetzt auf ziemlich unterhaltsame Weise darüber lustig. Dabei startet der 28-Jährige seine Insta-Story mit denselben Worten, wie es unzählige Blogger/innen und solche, die es gerne wären, auch immer machen: „Hallo meine Lieben! Ich war den ganzen Tag noch nicht online auf Instagram!“ ruft er mit hoher Stimme und tut dabei ganz erschrocken.

Dabei hält der Schauspieler sich seine Hand unters Kinn, wie so viele Instagrammer/innen es tun, wenn sie sich in ihrer Story selbst filmen – auch Dagi Bee wurde schon darauf von ihren Followern angesprochen. Was diese Gestik soll? Dafür hat Danny natürlich eine Erklärung:

 

Schimpfwörter auf Instagram? Nicht mit Danny Liedtke!

 Dann geht’s weiter: „Hallo meine Lieben, ich erzähl euch jetzt mal kurz meinen Tagesablauf!“ – doch Danny unterbricht sich selbst mit einer tiefen Stimme und ruft seinem Alter Ego zu: „Entschuldigung, könnten sie mal bitte Ihre Fresse halten?!“

Huch, da ist der hellstimmige Danny aber empört: „Sorry meine Lieben, im letzten Instagram-Posting ist der Satz ‚Fresse halten‘ gefallen und dafür wollte ich mich entschuldigen. Denn sowas geht gar nicht auf Instagram, keine scharfen Ausdrücke!“ Sehr richtig, Danny! Manche Insta-Nutzer fühlen sich jetzt möglicherweise von Danny Liedtkes Aktion verarscht… Aber mal ehrlich: Wer keinen Spaß versteht, ist selber Schuld ;)