Corona: Wann beginnt die 4. Welle?

Die Inzidenzen steigen wieder – Grund: Die Delta Variante! Wann geht die vierte Welle der Corona Pandemie los? Experten warnen!

Corona wann 4 welle
Corona: erleben wir aktuell die Ruhe vor dem Sturm der 4. Welle?
 

Corona im Sommer 2021

Jeder kennt wohl das Covid 19 Dashboard des Robert Koch Instituts. Angezeigt werden hier die neuesten Fälle und die Zahlen verdeutlichen die aktuelle Corona Lage in Deutschland. Jeder erinnert sich an die tiefrot gefärbte Deutschland Karte, die hohe Inzidenzen im hunderter Bereich aufzeigte. Heute: Das Bild ist entspannt. Die Karte ist leicht gelb gefärbt. Doch die ersten Gebiete färben sich bereits wieder dunkler. Zuletzt (Stand 19. Juli) wurden „nur“ 546 neue Infektionen mit SARS-CoV-2 in Deutschland gemeldet. Die Inzidenz liegt bei 10,3. Aber: Vor dem vergangenen Wochenende lag der Wert noch unter 10 – mit einem Tiefstand am 6. Juli mit 4,9. Experten warnen, dass die aktuellen Wochen – wie so oft in den letzten 1,5 Jahren – die Ruhe vor dem Sturm sein könnten.

 

Was bedeutet eine "Welle"?

Seit Beginn der Pandemie hat Deutschland bisher drei große Infektionswellen 🌊  erleben müssen:

  • Von März bis Mai 2020
  • Von Oktober 2020 bis Februar 2021
  • Von März 2021 bis Mai 2021

Diese Wellen zeigen, in welchen Monaten die Verbreitung des Corona Virus besonders stark war. Um diese einzudämmen, wurden Schulen geschlossen, außerdem Geschäfte, Restaurants und vieles mehr … Lockdowns und Kontaktbeschränkungen sollten die Ausbreitung von Covid 19 verlangsamen. Aktuell befindet sich Deutschland in einem Tal der Wellenbewegung, was bedeutet, dass die Zahlen relativ gering sind. Dies liegt an den Sommermonaten in denen Menschen tendenziell draußen sind (und die Ansteckungsgefahr nicht so hoch ist) und wohl auch den steigenden Impfraten, die jetzt laut dem offiziellen Impfdashboard angeben, dass über 45% der Deutschen vollständig geimpft sind.

 

Die vierte Welle rollt an

Nach jedem Tal folgt bei einer Welle wieder ein Hoch – Im besonderen Fokus steht dabei die Ausbreitung der als "Delta" bekannten Variante.

Nach jetzigem Stand weißt das Robert Koch Institut die Verbreitung der Delta Variante, auch unter B.1.617.2 bekannt, bis Kalenderwoche 26 – also bis Anfang Juli aus. Das Wachstum, mit dem sich Delta Variante ausbreitet, ist schon jetzt eine Welle.

 

Corona Delta Variante Ausbreitung
Die Delta Variante des Corona Virus soll schon für über 70% der Infektionen verantwortlich sein

      

Klicktipp:

Hast du die richtige Impfung gegen die Delta-Variante?

Zuletzt wurden 74% der Corona Fälle, welche auf Virus Varianten getestet wurden, von der Delta Variante ausgelöst. Die anderen Varianten und der Urtyp von SARS-CoV-2 werden also von dieser aggressiveren Mutation, welche 1,6 mal ansteckender sein soll, verdrängt.

 

Wann beginnt die 4. Welle

Doch wann kommt es zur vierten Welle und wie schlimm könnte diese werden? Diese Fragen beschäftigen gerade Experten. Allgemeinen Umfragen zufolge, welche die Universität Hamburg durchgeführt hat, ist die Angst groß, dass Deutschland im Herbst eine 4. Welle erreichen könnte. Auch Experten sagen für Mitte Oktober wieder einen steilen Anstieg der Corona Infektionen voraus. Wie stark die Welle ausfallen wird, hängt dabei von mehreren Faktoren ab:

  • Wie viele Menschen sind bis dahin voll geimpft? ⏩  Je mehr durch einen der bekannten Impfstoffe geschützt sind, desto flacher könnte die Kurve ausfallen, da sich das Virus weniger rasant verbreiten kann.
     
  • Welche Maßnahmen (Hygiene, Maskenpflicht, Abstandsregeln) werden bis dahin (weiter) eingehalten? ⏩  Noch immer gilt: eine Maske tragen, schützt auch gegen die Delta Variante.
     
  • Werden Lockdowns durchgesetzt? ⏩  Analysen zeigen: Ein Runterfahren des öffentlichen Lebens, kann eine Welle abflachen. Das könnte auch in Zukunft ein Mittel bleiben, die Pandemie einzudämmen. Noch ist nicht klar, ob mögliche zukünftige Lockdowns auch für vollständig Geimpfte gelten werden.

Experten und Behörden empfehlen weiterhin vorsichtig zu bleiben und die bekannten Schutzmaßnahmen nicht auszusetzen. Außerdem wird allen Bürger*innen empfohlen, sich impfen zu lassen, da eine ausreichend geimpfte Bevölkerung als Wellenbrecher dienen kann.