Cole Sprouse: 20 Dinge, die du über den "Riverdale"-Star wissen solltest!

Cole Sprouse: 20 Dinge, die du über den "Riverdale"-Star wissen solltest
Immer ein Cutie: Cole Sprouse aus "Riverdale"-Zeiten vs. "Hotel Zack & Cody"-Zeiten <3

Mit "Riverdale" hat Cole Sprouse seine erste Schauspiel-Rolle nach einer längeren Pause. Wir verraten dir, 20 Dige, die du über ihn wissen solltest: 

 

20 Fakten über Cole Sprouse

1. Er wurde in Arezzo, Italien, geboren! Seine Eltern sind beide Amerikaner und haben in der Toscana Englisch unterrichtet. Vier Monate nachdem Cole und Dylan geboren wurden, sind sie dann zurück nach Long Beach in Kalifornien gezogen. 

2. Er ist der jüngere Zwilling. Dylan ist ganze 15 Minuten älter als Cole, damit ziehen sich die Brüder auch regelmäßig auf Twitter auf. 

3. Namens-Patron: Seine Eltern haben ihn nach dem bekannten Jazz-Sänger und Pianisten Nat King Cole benannt. 

4. Cole und Dylan lieben es sich zu ärgern: Wer Cole oder Dylan Sprouse auf Instagram oder Twitter folgt, weiß, dass sich die Zwillinge liebend gerne dissen – natürlich nur aus Spaß! Erst kürzlich twitterte Cole Sprouse: "Ich liebe dich @dylansprouse! #CowAppreciationDay" – haha, was sich neckt, das liebt sich eben! Die zwei scheinen sich richtig gut zu verstehen – zwei waschechte Brüder! 

5. Löwe: Cole Sprouse ist am 4. August 1992 geboren. Sein Sternzeichen ist also ein Löwe!

6. Oma für Schauspielkarriere verantwortlich: Coles Omi heißt Jonine Booth Wright und war Schauspiel-Lehrerin. Als die Jungs gerade mal acht Monate alt waren, hat sie vorgeschlagen ihnen die Schauspielerei näherzubringen. Kurz danach hatten die Jungs schon ihren ersten Werbespot für Windeln! 

7. Rollentausch: Für gewöhnlich haben Dylan und Cole die gleiche Rolle gespielt. Es gibt Gesetze, die vorschreiben, dass Kinder nur eine gewisse Zeit arbeiten dürfen. Da die Sprouse-Twins als Kinder fast identisch aussahen, konnten sie easy den gleichen Charakter spielen. Mit acht Monaten spielten sie Patrick Kelly in "Grace" und mit sieben Julian Koufax in "Big Daddy". 

8. Solo-Start: Seine erste eigene Rolle ergatterte Cole jedoch nicht erst mit Jughead in "Riverdale". 2001 spielte er Ross Geller's Sohn Ben in "Friends" – ohne Dylan. 

9. Girl-Crush: Im Bezug auf die Serie "Friends" verriet Cole Sprouse in einem Interview auch: "Es war richtig hart für mich mit Jeniffer Aniston zusammen zu spielen … ich war SO verknallt in sie. Ich war oft richtig sprachlos und habe ständig meinen Text vergessen, das war echt hart" – haha, süüüß!

10. Disney-Star: Der große Durchbruch gelang Cole Sprouse jedoch zusammen mit seinem Bruder Dylan Sprouse in der Disney-Serie "Hotel Zack & Cody". Dort spielte er von 2005 bis 2008 Cody Martin. Von 2008 bis 2011 folge dann die Fortsetzung "Zack & Cody an Bord". 

11. Kluges Köpfchen: Während der Dreharbeiten zu "Hotel Zack & Cody" und "Zack & Cody an Board", wurde Cole Sprouse jeden Tag drei Stunden lang von einem Set-Lehrer unterrichtet. 

12. Cole und Dylan im Studium: Nach ihrer Zeit bei Disney nahmen sich die Sprouse-Zwillinge eine Auszeit vom Rampenlicht, um an der NYU zu studieren. Cole fokussierte sich hierbei auf Geisteswissenschaften und Archäologie. In einem Interview verriet der "Jughead"-Darsteller: "Viele Teen-Stars rebellieren irgendwann oder bekommen krasse Probleme. Ich wollte dieses Drama in der Öffentlichkeit nicht. Ich bin also auch aufs College gegangen, um friedlich aus dem Rampenlicht zu treten. So konnte ich zwar allen zeigen, dass ich durch eine harte Zeit gegangen bin, aber dafür habe ich es mit würde und einer guten Schulbildung gemacht."

13. Er war nicht sofort begeistert von "Riverdale": Als ihm sein Manager das Script gesendet hat, arbeitete Cole Sprouse gerade in einem Archäologie-Labor. "Als ich das Script der Serie zum ersten Mal bekommen habe, war ich abgeturned", verrät er in einem Interview, "doch dann habe ich mich mit der Entwicklung der Archie Comics auseinandergesetzt und wollte es versuchen." 

14. Cole Sprouse als Archie: Eigentlich hat sich Cole Sprouse für die Rolle von "Archie Andrews" beworben, doch dann hat er sich in die Rolle des "Jughead" verliebt: "Er hat eine ganz einzigartige Ansicht. Er sieht die Dinge, die in Riverdale passieren etwas objektiver. Er belauscht, hört zu, schnüffelt wie ein Detektiv, aber auch der Typ mit der Kamera – dadurch unterscheidet er sich von allen in Riverdale. Außerdem hat er Angst sich verletzlich zu machen und passt nicht so ganz rein." Ganz ehrlich: Wir finden Cole ist einfach perfekt für diese Rolle – geheimnisvoll, klug und ironisch! 

15. Er ist Team #Barchie: "Als ich die Archie Comics früher gelesen habe, gab es für mich nur ein Traumpaar: Archie und Betty", verrät er in einem Interview, "Ich fand es ziemlich romantisch, dass Archie und Betty schon seit der Kindheit beste Freunde sind und sich irgendwann verlieben. Ich steh wohl auf diese Kindheits-Romanzen."

16. Cole Sprouse und Lili Reinhart ein Paar? In "Riverdale" sind Betty und Jughead ein Paar. Schon lange wird jedoch gemunkelt, dass die beiden Darsteller auch im echten Leben zusammen sind. Auch wenn Cole Sprouse und Lili Reinhart ihre Liebe noch nie öffentlich zugegeben haben, sind sie schon zusammen im Liebesurlaub gewesen und haben sogar schon ihr Pärchen-Debüt auf der "Met Gala" gefeiert.

17. Süßes Händchenhalten: Und jetzt haltet euch fest: In einem Interview haben beiden sogar ganz nebenbei Händchen gehalten! Das Video dazu ist super süß und OMG, will nicht jeder einen Partner haben, der einen so angrinst, wie Lili und Cole es tun? <3 

 18. Buch-Cover-Star: Coles Gesicht wurde sogar schon mal für ein Buch-Cover benutzt, nur leider hat ihn vorher niemand gefragt – ziemlich uncool. Er twitterte das Cover und schrieb dazu: "In Mülleimern deiner Umgebung zu finden." Selbst hier, verliert Cole nie seinen super witzigen, ironischen Humor! 

19. Fotograf Cole: Neben der Schauspielerei hat der "Jughead"-Darsteller noch eine weitere Leidenschaft: die Fotografie! Er hat sogar schon mit Super-Model Kendall Jenner für ein Magazin geshootet.  

20. Kamera-Duell: Alle Stalker-Fans unter euch sollten vorsichtig sein, denn Cole Sprouse ist Meister darin seine Fans bei geheimen Fotos zu erwischen. Diese fotografiert er selbst und postet sie dann auf einem Extra-Instagram-Channel @camera_duels. Ziemlich witzig dieser Cole! Generell gilt: Nur keine scheu! Die meisten Stars haben es lieber, wenn ihr sie direkt nach einem Foto fragt, anstatt heimlich Bilder zu machen.  

Du willst mehr über deine Stars erfahren? Dann schnapp dir die aktuelle BRAVO!