Beziehung: Dein Sternzeichen verrät Deine größte Schwäche!

Beziehung Sternzeichen
Was sagen Sternzeichen über unsere Beziehung aus?

Hat unser Sternzeichen Einfluss auf unsere Beziehung? Schließlich werden den verschiedenen Sternenkindern unterschiedliche Eigenschaften nachgesagt. Die Astrologen Robert Weinstein und Rachel Lang sind der Meinung, dass jedes der zwölf verschiedenen Sternbilder eine Schwäche in Sachen Liebe offenbart.

Wichtig: Dabei handelt es sich bislang nur um eine Theorie, die Erkenntnisse sind nicht bewiesen - aber dennoch interessant. Und wer weiß: Vielleicht erkennt der ein oder andere ja doch eine der Schwächen bei sich wieder. 

 

1. Steinbock: Vertrauensprobleme

"Das größte Problem des Steinbocks ist die Angst, sich zu öffnen und einen anderen Menschen an sich ran zu lassen und zu vertrauen", sagt Weinstein. 

 

2. Wassermann: Zu rational

Wassermänner treffen Entscheidungen lieber mit dem Kopf als mit dem Herzen. Dadurch kann, unter Umständen, die Leidenschaft in der Beziehung flöten gehen und "eher wie eine Freundschaft werden", so Weinstein. 

 

3. Fische: Naiv

Fische vergeben - manchmal aber auch zu schnell oder oft. "Sie vergeben sogar die schlimmsten Fehler und vergeben Chance um Chance, auf Partnern, die ungesund für sie sind", erzählt Lang. 

 
 

4. Widder: Egoistisch

Widder brauchen traditionell ein bisschen Freiraum und genießen die Zeit für sich selbst. Dabei sollten sie aber bitte nicht den Partner vergessen und zu egoistisch werden. 

 

5. Stier: Sturheit

Ein Streit mit einem Stier kann schnell anstrengend werden. "Stiere müssen lernen, dass es nicht so wichtig ist, immer richtig zu liegen und es okay ist, aus der Routine auszubrechen und Veränderungen zuzulassen", sagt Weinstein.

 

6. Zwillinge: Neugier

Zwillinge sind schnell gelangweilt. Gerade in längeren Beziehungen kann das zu einem Problem werden, wenn die Neugier nicht mehr gestillt werden kann und auf einmal neue Dinge (oder Personen) interessanter sind. 

 

7. Krebs: Angst vor Konflikten

Der Krebs hat eine ganz klare Vorstellung von einer guten Beziehung: Sie soll vor allem friedlich und liebevoll sein. Streit wirft Krebse daher schnell aus der Bahn. "Sie verstecken und distanzieren sich, wenn Konflikte entstehen", erklärt Lang. 

 

8. Löwe: Kann nicht loslassen

„Ihr größtes Problem ist es, zu wissen, wann eine Beziehung zu Ende ist und zu nichts mehr führt aber stecken zu bleiben. Die Beziehung fühlt sich dann eher wie ein Melodrama, statt magisch an“, so Lang. 

 
 

9. Jungfrau: Schwarzmaler

Es ist manchmal schwierig, eine Jungfrau glücklich zu machen. Gerne wird in Sätze oder Taten irgendetwas negatives reininterpretiert, das gar nicht der Fall ist. "Sie könnten fürchten, dass etwas zu schön ist, um wahr zu sein", sagt die Astrologin. 

 

10. Waage: Abhängig von Anerkennung

Eine Waage möchte gern jedem gefallen. Deswegen kann es vorkommen, dass der Partner manchmal hintenanstehen muss, wenn es eigentlich nicht der Fall sein sollte.

 

11. Skorpion: Nachtragend

Skorpione haben kein Problem damit, in einer Beziehung Vertrauen aufzubauen. Wird dieses jedoch nur einmal missbraucht, werden sie extrem nachtrageng und klammern sich an vergangene Situationen. 

 

12 Schütze: Braucht viel Freiheit

Ein Schütze liebt seine Freiheit. Allerdings kann er oder sie es auch übertreiben und der Partner fühlt sich in der Beziehung deswegen schnell vernachlässigt.