6ix9ine: War die Entführung fake?

War die 6ix9ine Entführung fake?
Fans vermuten, dass die Entführung von 6ix9ine bloß fake war

Die letzten Wochen im Leben von Rapper 6ix9ine waren ein einziges Chaos. Erst erklärte der "Fefe"-Star auf Instagram, dass er sich mit einem letzten Musikvideo von den Fans verabschiedet, weil er ins Gefängnis muss. Dann, nur einige Tage später, wurde plötzlich berichtet, dass er entführt wurde – und das bloß Stunden vor der Veröffentlichung seines neuen Songs "Fefe" mit Nicki Minaj. Der 22-Jährige wurde von Unbekannten bewusstlos geschlagen, zu seinem Haus gebracht und gezwungen, Schmuck im Wert von rund 750.000 Dollar sowie 20.000 Dollar Bargeld auszuhändigen. Doch jetzt stellen sich viele die Frage: War die Entführung von 6ix9ine fake?

 

Fans vermuten, dass die Entführung von 6ix9ine FAKE war

Fans auf Twitter sind sich mittlerweile ziemlich sicher, dass das alles bloß insziniert war – vor allem, weil er jetzt scheinbar auch seinen geklauten Schmuck zurückbekam. "Also hat 6ix9ine jetzt seinen Schmuck zurück?! Ich sag euch doch, dass das alles nur fake war!" oder "Wow, dieser ganze 6ix9ine-Raub-Scheiß war alles nur ein Fake!", schreiben User auf Twitter. War es tatsächlich nur ein inszinierter Fall? Der Rapper selbst schweigt dazu. Aber er hat schon häufiger mit umstrittenen Taten für Schlagzeilen gesorgt. Er soll sich gegen Minderjährige gewalttätig gezeigt haben, es gibt Vorwürfe, er hätte Sex mit Minderjährigen habt. Außerdem ist er dauernd auf Konfrontationskurs mit anderen Rappern. Wollte er nun ähnlich Aufsehen erregen wie der tragische Tod von XXXTentacion?! Nach seiner Entführung schrieb 6ix9ine auf Insta: „So verrückt es sich anhört… gestern Morgen dachte ich, es wäre mein Todestag“ zu einem Bild von seinem Rap-Kollegen XXXTentacion, der vor einem guten Monat auf offener Straße ermordet wurde. Oder ist ihm seine Macho-Art doch tatsächlich zum Verhängnis geworden?! Das wird wohl ein Geheimnis bleiben …