65 Jahre BRAVO: Fakten zum JubilÀum + Teste dein Jugend-Wissen!

Happy Birthday to us đŸ„łÂ  Am 26. August 1956 erschien die erste BRAVO – Finde hier die besten Bilder aus 65 Jahren! Plus: Teste dein Wissen – Wie viel weißt du ĂŒber die weltweite Popkultur der letzten 65 Jahre?

 

BRAVO 1956 (1/10) BRAVO

Die erste BRAVO – Die Zeitschrift fĂŒr Film und Fernsehen – erschien am 26. August 1956 – Die Ausgabe umfasste 40 Seiten und kostete 50 Pfennig.

(2/10) BRAVO

Ende 1958: Legende Elvis gehörte zu den Musik-EinflĂŒssen, die aus BRAVO – einer Zeitschrift fĂŒr Film und Fernsehen – immer mehr ein Musik-Magazin machten. Damals wie heute ist BRAVO ein Spiegel der Jugend. Das Print Magazin – mit Hochglanz Ausstattung – ist heute die BRAVO Luxus-Version. Die digitalen KanĂ€le mit knapp 6 Millionen User-Kontakten das BRAVO Massen-Medium der Generation Z (12-24 JĂ€hrige).

(3/10) BRAVO

BRAVO 52/78, 20.12.1978: Heute zoffen sich die Fans von TikTok Stars (und die Acts selbst) – Damals hieß die Frage: Stones oder Beatles? Fan-Interessen sind seit jeher der Kern der Star-Berichterstattung in BRAVO. Neuen EinflĂŒssen – damals „frechen“ Rockern, heute Social Media Stars – nahm sich BRAVO stets mutig an, um Jugendlichen die Storys zu liefern, die sie sich wĂŒnschten.

(4/10) BRAVO

BRAVO Nr. 17/1976: Gesellschafts- und umweltpolitische Themen, Zeitgeist und Wissen – Auch diese Rubriken sind in BRAVO schon immer ein wichtiger Bestandteil. Zuletzt begleitete BRAVO die GrĂŒndung des Jugendbeirats – einer Institution fĂŒr Jugendliche auf Bundesebene. Im September launcht die Jugendmarke mit der „BRAVO #ClimateChallenge“ eine Nachhaltigkeits-Kampagne – zugeschnitten auf die BedĂŒrfnisse der Gen Z.

(5/10)

BRAVO Nr. 11.1988: Ein Interview mit dem Außerirdischen Alf? Berichterstattung in BRAVO ist schon immer auch ein bisschen verrĂŒckt gewesen – auch heute noch. So spielen auch mal die Stars der Netflix-Jugend-Serie „Riverdale“ im BRAVO Fotoroman mit oder die Redaktion spielt mit TikTok-Hero Nic Kaufmann auf unserem YouTube-Channel Star-Tinder.

(6/10) BRAVO

BRAVO 13/93, 25.03.1993: Jason Priestley aus der Jugend-Serie „Beverly Hills 90210“ bekommt seinen BRAVO Otto verliehen. Zu selben Zeit etwa, wurde das Internet in Deutschland kommerzialisiert. Die Award-Verleihung gibt’s natĂŒrlich auch heute noch – gevotet wird digital von hunderttausenden User*innen. Zuletzt durften sich etwa Ariana Grande oder Wincent Weiß ĂŒber die Gold-Statue freuen.

(7/10) BRAVO

BRAVO 17/01, 18.04.2001 Shifty Shellshock von Crazy Town rockte mit “Butterfly” die Herzen der MĂ€dchen. One-Hit-Wonder sind ebenso ein Part von BRAVO wie Superstars. Über 60 mal war etwa Selena Gomez auf dem BRAVO Cover – so oft wie niemand anders. Bonus-Fakt: Am Erscheinungstag dieser Ausgabe wurde BRAVO.de gelauncht.

(8/10)

BRAVO Nr. 18/86, 24.04.1986 Modern Talking – und BRAVO Nr. 19/08, 30.4.2008: Ausnahme Acts schafften sogar ein BRAVO Cover-Comeback – Dieter Bohlen, einst in den 80ern mit Modern Talking ein Jugend-Held feierte spĂ€ter als „DSDS“-Juror seine Wiederauferstehung fĂŒr die Jugend. Zeitgleich mit dem Siegeszug der Casting-Shows – durch welche ganz normale Menschen Stars werden konnten – begannen sich auch die Sozialen Medien zu entwickeln. YouTube und Facebook waren die ersten. SpĂ€ter folgten Instagram und zuletzt TikTok. Stars werden heute fast komplett im Internet "gemacht"!

(9/10) BRAVO

BRAVO Nr. 18/20017: BRAVO – immer an der Seite der Jugend. Auch das Magazin wird zusammen mit der online BRAVO Community gestaltet. Besonderes Special: die XXL diese Community Ausgabe, welche in Zusammenarbeit mit Jugendlichen, Web-Stars und Kooperations-Partner Instagram erstellt wurde. Zeitgleich gab’s online eigene Live-Events auf Facebook oder Instagram, sowie auf BRAVO.de

(10/10)

BRAVO Nr. 1/2021 – In den 90ern waren es MTV-/ oder VIVA Moderatoren, spĂ€ter Soap-Opera-Schauspieler und Casting-Stars – heute sind es TikTok-Stars wie Noah Beck, die das BRAVO Cover erobern. KĂŒnstler aus neuen und den unterschiedlichsten Entertainment-Kategorien entwickeln sich seit Jahrzehnten. Eins haben alle gemein: Die Jugend – die Generation der Zukunft – gibt dabei immer den Ton an, welche Plattformen, KanĂ€le und Stars groß werden – nicht die Erwachsenen! Es lohnt sich also auf die jungen Menschen zu hören 😉

BRAVO: auf den Punkt gebracht

Die Älteren haben sie jede Woche am Kiosk gekauft, die JĂŒngeren zusĂ€tzlich ihren Instagram-Kanal abonniert: BRAVO. Am 26. August wird Europas grĂ¶ĂŸte Jugend-MedienmMarke 65 Jahre alt. Dabei ist die Marke kein Relikt aus alten Zeiten, sondern genauso jugendlich wie an ihrem Ersterscheinungstag. „Seitdem hat sich alles – aber gleichzeitig auch nichts verĂ€ndert“, berichtet BRAVO Chefredakteurin Digital Yvonne Huckenholz, „‚Die Welt durch die Augen der Jugend sehen‘ – das ist nach wie vor der Kern der Marke BRAVO.“ Dennoch: Bei BRAVO hat sich viel getan! Hier unsere wichtigsten Meilen-Steine. Plus: Wie viel BRAVO und Pop-Kultur Wissen hast du? Check unser Quiz unten!

BRAVO ARCHIV

BlÀttere dich durch die BRAVOs deiner Jugend: 

Hier geht’s zum BRAVO Archiv

BRAVO – Die Fakten: 1956 bis heute

  • 26. August1956: BRAVO erscheint als „Film- und Fernsehzeitschrift“ mit 40 Seiten und fĂŒr 50 Pfenning.
  • 1957: Die BRAVO-Leser vergeben erstmals den „BRAVO OTTO“: Gewinner sind Maria Schell und James Dean. Damals wird der Award noch als Medaille verliehen. 
  • 1959: Der erste BRAVO-Starschnitt mit Brigitte Bardot in LebensgrĂ¶ĂŸe erscheint. 
  • 1962: Unter dem Titel „Knigge fĂŒr Verliebte“ erscheint die erste AufklĂ€rungsserie in BRAVO. 
  • 1964: Der Wandel von der „Film- und Fernsehzeitschrift“ zur Musikzeitschrift – der mit Elvis begann – ist endgĂŒltig vollzogen, als Die Beatles erstmals auf dem Titelbild zu sehen sind
  • 1966: BRAVO holt die Beatles zur „BRAVO Blitztournee“ nach Deutschland. 
  • 1969: Die Rubrik „Dr. Sommer“ wird zum Synonym fĂŒr moderne, jugendnahe AufklĂ€rung. 
  • 1972: Die erste Fotolove-Story erscheint: „Birgits erste Liebe“ 
  • 1988: BRAVO GiRL kommt auf den Markt 
  • 1992: Die erste Ausgabe der „BRAVO Hits“ erscheint – aktuell gibt es Nr. 114 
  • 1993: BRAVO TV startet auf RTL II 
  • 1994: BRAVO Sport kommt an den Kiosk  
  • 2001: BRAVO.de geht online 
  • 2006: BRAVO veröffentlich die erste „Dr. Sommer Studie“ 
  • 2006: BRAVO launcht mit BRAVO Web TV einen markeneigenen YouTube Channel 
  • 2009: BRAVO startet als eine der ersten Medienmarken Deutschlands einen Marken Kanal bei Facebook  
  • 2013: bravo startet als eine der ersten Medienmarken einen Instagram-KanaL.
  • 2014: Umbau von BRAVO nach dem MarkenverstĂ€ndnis des „Social Magazines“ mit EinflĂŒssen in Print aus allen digitalen Bereichen
  • 2014: Herausgabe der Specialreihe BRAVO TubeStars 
  • 2016:  BRAVO startet als eine der ersten Medienmarken einen Kanal auf der neuen Social Plattform fĂŒr die Gen Z musical.ly, spĂ€ter TikTok 
  • 2017: BRAVO veröffentlicht eine XXL-Community-Ausgabe in Zusammenarbeit mit Medienpartner Instagram mit Community-Input und Begleitung auf allen digitalen KanĂ€len  
  • 2019: BRAVO veröffentlicht mit BRAVO Helden ein Retro-Special  zu den 90er Jahren 
  • 2019: BRAVO launcht die 360°-Kampagne GiRLs support GiRLs – eine Initiative fĂŒr mehr Zusammenhalt unter MĂ€dchen – auf allen digitalen KanĂ€len und in Print in Zusammenarbeit mit Medienpartner Instagram und mit einem Dutzend reichweitenstarken Influencer*innen 
  • 2020: BRAVO veranstaltet im Corona-Sommer zusammen mit Medienpartner Instagram das digitale Reels Summer Camp mit paralleler Veröffentlichung einer Community-Ausgabe 

WER IST EIGENTLICH DIESER DR. SOMMER?

Sie sind bei euch mega-beliebt: die Seiten des Dr.-Sommer-Teams mit Rubriken wie „Fragen der Woche“, „PĂ€rchen-Talk“, „Das 1. Mal“ oder „Body-Check“! Aber ganz ehrlich: Einen Berater mit diesem Namen hat es bei BRAVO nie gegeben! Ab Oktober 1969 beantwortete der Psychotherapeut Martin Goldstein († 85) Fragen der BRAVO-Leser rund um Liebe und Sex unter dem Fake-Namen „Dr. Jochen Sommer“. Es war das erste Mal, dass man in Deutschland offen Fragen zu diesen Themen stellen konnte – seinerzeit ein solcher Aufreger, dass Goldstein es fĂŒr besser hielt, einen anderen Namen zu benutzen. Im Lauf der Jahre wurde aus Dr. Sommer ein ganzes Experten-Team.

WELCHEN CHARTS-REKORD HAT DIE BRAVO GEKNACKT?

Kurz nach seinem Tod am 25. Juni 2009 stand Michael Jackson in den deutschen Charts mit sechs Alben auf den ersten sechs PlĂ€tzen. Ein Erfolg, den nur BRAVO wiederholen konnte: In den Compilation-Jahres-Charts 2015 belegten „BRAVO Hits“-CDs die PlĂ€tze eins bis sechs! Seitdem 1992 die erste „BRAVO Hits“ erschien, wurden 80 Millionen dieser Best-of-Kopplungen verkauft. Übereinandergestapelt wĂŒrde das einen 800 Kilometer hohen CD-Turm ergeben – ungefĂ€hr 90-mal so hoch wie der Mount Everest!

WARUM IST DER BRAVO-OTTO EIN INDIANER?

Seit 1957 voten unsere Leser*innen jĂ€hrlich ihre Lieblingsstars, die dann mit dem BRAVO-Otto ausgezeichnet werden. Seit 1966 gibt es die Statue – 30 Zentimeter hoch, 2,5 Kilogramm schwer und 700 Euro teuer. Sein Look lehnt sich an die damals beliebte Filmfigur Winnetou an: In den 1960ern kamen elf Filme der Karl May BĂŒcher ins Kino und begeisterten Millionen Besucher. Gespielt wurde Winnetou von Pierre Brice (t86), der selbst zwölf BRAVO-Ottos gewinnen konnte, darunter neun goldene – so viele wie niemand sonst! Den Gesamtrekord hĂ€lt aber ein anderer: US-Rocker Jon Bon Jovi und seine Band rĂ€umten zwischen 1987 und 2002 13 Ottos ab, sieben davon in Gold!

WELCHER STAR HATTE DIE MEISTEN BRAVO-COVER?

Die erste BRAVO erschien am 26. August 1956. Sie kostete 50 Pfennig und hatte 40 Seiten. Auf dem Cover: Hollywood-Legende Marilyn Monroe! Die absolute Cover-Queen in 65 Jahren BRAVO ist Selena Gomez! Seit 2009 gab es von ihr ĂŒber 60 Titelgeschichten!

BRAVO QUIZ - Teste dein BRAVO Wissen

65 Jahre Pop- und Jugendkultur. Wann warst du BRAVO und wie viel weißt du noch aus deiner Jugend und von deinen Helden? Mach das Quiz – sortiert nach Jahrzehnten.

Auflösungen findet ihr hier 

Die 50er Jahre

Deutschland befindet sich im Aufschwung nach dem 2. Weltkrieg. Entertainment-EinflĂŒsse kommen fĂŒr die Jugend von damals vor allem aus Amerika. James Dean („Giganten“), Marilyn Monroe oder Elvis Presley heißen ihre Vorbilder und zieren das BRAVO-Cover. Letzter war schließlich auch die Leitfigur mit welcher BRAVO zur Musikzeitschrift wurde


Wie war der 2. Vorname von BRAVO Legende James Dean?
Wie hieß der Truppentransporter auf dem Elvis 1958 von den USA nach Deutschland verschifft wurde?
In welchem Film feierte Jugend-Idol Peter Kraus seinen Durchbruch?

Die 60er Jahre

Die LĂŒcke zwischen der alten Generation und den Jungen wird immer grĂ¶ĂŸer. Dauerstreit gibt’s zu Themen wie langen Haaren bei Jungs und kurzen Röcken bei jungen Frauen. Die Idole damals heißen Beatles oder Rolling Stones. Pierre Brice (t 86) steigt als Apachen-HĂ€uptling Winnetou zu Publikumsliebling auf. Nach seinem Vorbild ist der BRAVO Otto Award gestaltet.

In wie vielen Karl May Filmen spielte Pierre Brice?
In welchen drei StÀdten traten die Beatles im Rahmen der BRAVO Blitztournee in Deutschland auf?
Mit welchem Titel gewann Udo JĂŒrgens 1966 den Grand Prix?

Die 70er Jahre

John Travolta tanzt in „Saturday Night Fever”, die Bee Gees sind Superstars, David Bowie schockt mit Mode, Familien-Band Jackson 5 werden Teen-Stars – und auch sonst ist vieles in den 70ern Glam, Glitter und Disco-Fieber.

Wie heißen die 5 BrĂŒder von Jackson 5?
Gegen wen verloren die Favoriten Cindy & Bert 1974 den Eurovision Song Contest?
Mit welchem Titel gelingt JĂŒrgen Drews der erste große Hit?

Die 80er Jahre

Pop, Punk, Pogo, Lambada
 Es gibt nichts, was die 80er nicht zu bieten haben. Die prĂ€genden Musikrichtungen könnten nicht unterschiedlicher sein. Doch alle vereint ein Motto: Spaß!

Wie heißt Nena mit bĂŒrgerlichem Namen?
Warum haben sich Modern Talking 1987 getrennt?
Warum wuchs Madonna ohne Mutter auf?

Die 90er Jahre

In den 90ern gab’s von allem etwas zu viel: Ob Beats per Minute, Boy-Bands oder grauenvoller Mode. Dennoch: Kaum eine Ära war so prĂ€gend! Die Zeit nach der Wiedervereinigung ist spannend und abwechslungsreich fĂŒr die deutsche Jugend.

WELCHEN SATZ SAGTE KURT COBAINS WITWE COURTNEY LOVE ALS SIE VOM TOD IHRES MANNES ERFÄHRT?
Wie hieß das Hausboot der Kelly Family?
Wie viele Folgen „GZGZ“ waren beim Start 1992 geplant?

Die 2000er

Das neue Jahrtausend bringt neue Stars und Unterhaltungsformate. In der deutschen Pop-Kultur setzten sich auch immer mehr nationale KĂŒnstler*innen durch. Sarah Connor, Yvonne Catterfeld, Xavier Naidoo, spĂ€ter Tokio Hotel, oder Deutschrapper wie Sido und Bushido. Im TV werden mit „DSDS“ oder „Popstars“ immer neue Talente gefunden.

WELCHE ERKLÄRUNG STECKT HINTER DEM NAMEN EMINEM?
In welcher Band war Tokio Hotel Manager und Produzent David Jost einst Mitglied?
FĂŒr welchen Erfolg wurde Robbie Williams 2006 ins Guinness Buch der Rekorde aufgenommen?

2010 bis heute

Das Internet ist mehr als eine schlaue neue Erfindung. Mit dem Einzug der sozialen Medien entstehen plötzlich auch neue Arten an Stars. YouTuber*innen, Instagram-Stars und zuletzt TikTok-Helden. Es geht nicht mehr um Verkaufszahlen und Chartpositionen, sondern um Abos, Follower und Likes.

Welches Video hat (Stand Juli 2021) die meisten Aufrufe auf YouTube?
Welcher Star hat die meisten Follower auf Instagram (Stand Juli 2021)?
WOFÜR STEHT DER BEGRIFF "CHEUGY" AUF TIKTOK?