10 funny Netflix-Hacks für dich und deine Freunde

Hier kommen die coolsten Ideen für Seriensuchtis...
Hier kommen die coolsten Ideen für Seriensuchtis...

Netflix ist doch das beste Hobby ever, oder!?! Und damit du all deine Lieblingsserien auf Netflix richtig genießen kannst und dich mit deinen Freunden darüber austauschen, kommen hier die besten Ideen für Netflix.

 

1. Better together

Wenn du und dein Freund eine Serie zusammen beginnt, er (oder sie) dann aber allein weiterschaut, weil ihr euch länger nicht seht.
Tipp: Mit dem Chrome-Plug-in Showgoers ­werden eure Streams automatisch synchronisiert – inklusive Pausen. So seid ihr immer auf demselben Stand! 

 

2. It’s a match!

Auf demselben Stand sein reicht euch nicht? Ihr wollt live die Reaktion des anderen ­mitverfolgenTipp: Dann ist die App Rabbit – Watch Together genau das Rich­tige für euch! Der Online-Dienst kombiniert Streamen UND FaceTime in einem. So könnt ihr gemeinsam die Serie suchten und dabei auch noch die Reaktion des anderen live miterleben. Dazu braucht ihr nicht mal im selben Raum oder in der gleichen Stadt oder im Land sein. We <3 it!

 

3. Schreck-Sekunde

Du startest Netflix und erschrickst: Es startet einfach so aus dem Off ein super lauter und nerviger Trailer, der dich eh null ­interessiert. Hallooo?! Geht’s noch?! Tipp: Dafür, dass dir das in Zukunft nicht mehr passiert, sorgt Netflix Tweaked (für Chrome und Firefox). Dieses Programm verbannt den nervigen Autoplay-Trailer. Ein Segen!

 

4. Jetzt nicht aufhören!

 

Binge-Watching-Alarm. Doch plötzlich taucht das „Sind Sie noch da?“-Fenster auf. Sooo nervig! Klar schaue ich noch! Und sowieso möchte ich ­bestimmt nicht daran erinnert werden, dass ich schon so lange am Suchten bin. Aaah . . .  Tipp: Mit dem Chrome-Plug-in Flix Assist verschwindet dieser Kasten, und sogar der nervige 20-Sekunden-Countdown, bis die nächste Folge endlich startet, hat endlich ein Ende. Ha! Ich bin noch da. Und wie . . . 

 

5. Aua Auge

Spricht doch nichts gegen einen Netflix-Abend im Bett, oder? Wären da nicht diese klitzekleinen deutschen Unter­titel bei der englischen Serie, die wir dann doch nicht mehr so gut erkennen. Aber mit Brille im Bett liegen? Fehlanzeige! Tipp: Wenn du deinen Untertitel veränderst (Netflix-Konto: „Unter­titel Anzeige“) läuft’s auch ohne Brille. Check!

 

6. Primetime-Check

Alles ist bereit, aber was jetzt ­gucken? Wenn da nicht immer das lange Suchen nach der passenden Serie wäre!  Tipp: Check die neuesten ­Serien und Filme bei JustWatch oder VODSPY aus. Um bei Netflix nach verborgenen Genres zu suchen, gibt’s mega viele verschiedene Codes. Die Liste mit den Netflix-Zahlencodes findest du hier. 

 

7. Call me, please!

Wenn du eigentlich schlafen möchtest oder besser gesagt musst, aber der Cliffhanger deiner Serie so krass ist, dass du unbedingt noch weitergucken musst! Tipp: Mach mit deinem Kumpel oder deiner Freundin aus, dass er oder sie dich um eine vorher ausgemachte Uhrzeit anruft, sodass du nicht mehr weiterschauen KANNST. Und schon hat sich das Problem erledigt. :-P

 

8. Zombie-Aarm

Gerade bist du noch völlig ­vertieft in deine Serie, und im nächsten Moment siehst du plötzlich DICH SELBST im Bildschirm gespiegelt. WTF?! Bin ich gerade zu einem Zombie mutiert oder wieso sieht mein Spiegelbild SO aus?! Tipp: Schickt euch untereinander doch mal ­Selfies von genau ­diesen Bildern. ­Haha, na, wer gewinnt den Ugly-Face-Award? 

 

9. Zeit der grossen Laaangeweile

Dieser Moment, wenn deine Lieblings-Serie vorbei ist und du null weißt, was du jetzt mit deinem Leben anfangen sollst. Nichts tun und warten, bis du alt bist? Oder . . . Tipp: Quatscht in eurer Clique über eure Lieblings-Serie und stellt gemeinsame Vermutungen auf, wie sie wohl weitergehen wird. Und wenn dann endlich eine neue Staffel am Start ist, könnt ihr den Gewinner küren. Crazy!

 

10. Sharing fail

Teilen macht Spaß, oder?! Nope! Vor allem nicht, wenn man aus Kostengründen (kennen wir ja leider alle . . .) einen Account shared und da plötzlich einfach rausgeschmissen wird. Grrr! Aber wer von den vielen war das bitte?! Tipp: Kannst du einfach herauskriegen. Check schnell bei eurem Account den Menüpunkt „kürzliche Kontozu­griffe“, und schon siehst du, wer dich rausgeschmissen hat. Tja, ­entlarvt! Der oder die kann jetzt was erleben . . . aber safe!