Welche Boys-Typen gibt es und woran erkennst du sie?

Es gibt ganz viele verschiedene Typen von Jungs. Damit du herausfinden kannst, wer dein Traumtyp ist und worauf du stehst, stellen wir dir hier die typischen Arten von Boys vor:

 

Der Sunnyboy

d0257ea5f87228dad11e57938b774ac8

Mit seiner guten Laune und dem verschmitzten Lächeln kann man dem Sunnyboy einfach nicht widerstehen! Er hat immer einen lockeren Spruch auf den Lippen und versteht sich auch mit deinen Freundinnen ausgezeichnet. Aber aufgepasst: Auch er selbst hat einen großen Freundeskreis. Da kann die Freundin schnell zu kurz kommen. Trotzdem findest du ihn süß, denn: mit ihm kannst du jede Menge Spaß haben!

Dort triffst du ihn: Der Sunnyboy hängt oft zusammen mit seinen besten Kumpels in der Schulcafeteria ab. Aber auch auf angesagten Partys ist er fast immer anzutreffen. Da der Sunnyboy sehr auf sein Aussehen achtet, kannst du ihn außerdem oft im Fitness-Studio beim Training antreffen.

 

Der Surfer

72079d33d03f4ba63e1f80787cd3d16c

An seinem durchtrainierten Body und dem immer verwuschelten, lockigen Haar erkennst du ihn: den Surferboy. Er ist sportlich, trägt lässige, oft bunt gemusterte Klamotten und ist dazu noch braun gebrannt. Seine lockere und lässige Art zieht dich auf magische Weise an. Aber leider nicht nur dich. Denn er ist stets umgeben von einer Traube Mädchen, die ihn allesamt anhimmeln. Zum Verlieben: Der coole Surferboy hat auch eine total romantische Seite.

Dort triffst du ihn: Der Surferboy steht auf Sport, und zwar am liebsten in der Natur. Sein Zuhause ist der Strand. Dort hängt er den ganzen Tag ab und übt auf dem Surfbrett seine neusten Tricks – die größte Welle gehört ihm.

 

Der Skater

9e8ca0f56449b840c1355e8718faff19

Die längeren Haare locker ins Gesicht gekämmt, die Baggy-Pants beinahe bis zu den Knien heruntergezogen, ein cooles Shirt darüber – lässig schlendert der Skater durch den Schulflur. Seine Markenzeichen: ein angesagtes Base Cap und ein Skateboard unter dem Arm. Bei aller Coolness – sein Leben dreht sich ausschließlich ums Skaten und seine Skaterkumpels. Willst du bei ihm punkten, kommst du ums Board nicht herum …

Dort triffst du ihn: Auf großen Plätzen oder im Park, wo er mit seinen Kumpels die neusten Tricks übt. Die Rampe hoch- und wieder runterdüsen – darin ist er schließlich schon Profi! Auch lässt er keine Gelegenheit aus, das Treppengeländer als Rampe zu benutzen, und freut sich über jeden gelungenen Stunt.

 

Der Emo

a9b3c3eba539b8527a51ccc2bbd0a11d

Unverkennbar! Ihn erkennst du an seinem meist schwarz gefärbten (vereinzelt auch blond oder pink) gescheitelten Pony, der asymmetrisch und oft ein Auge verdeckend ins Gesicht getragen wird. Außerdem trägt er viele coole Accessoires: zu Röhrenjeans und engen T-Shirts gehören für ihn Armbänder, Buttons, Ketten sowie Nietengürtel. Diese dürfen in allen angesagten Farben und Mustern sein. Erlaubt ist auch alles, was „süß“ ist, wie z. B. Hello Kitty. Typisch für ihn sind auch die dunkel geschminkten Augen.

Dort triffst du ihn: Für den Emo ist es superwichtig, sich mit all seinen Freunden zu treffen. Das kann überall sein: In Grüppchen auf der Straße, in der Natur oder in Parks oder auf Konzerten seiner Lieblingsband.

 

Der Punker

e3280612aa88b026e4501c0b5edbc5e4

Sein auffälligstes Erkennungsmerkmal sind seine Haare: typischerweise werden sie hochgestylt und knallig gefärbt getragen. Auch der „Iro“ oder der stachelförmige „Liberty-Hawk“ sind typisch für ihn. Der Punker provoziert mit seinem Aussehen und hat eine rebellische Haltung. Ihn erkennst du an seinen vielen Piercings und Tattoos, aber auch an den Nieten auf Jacken, Gürteln, Arm- und Halsbändern. Er liebt Reißverschlüsse an unüblichen Stellen, besonders auf seiner Bondage-Hose. Schnürstiefel gehören zu seinem Outfit dazu.

Dort triffst du ihn: Punker treffen sich gerne mit ihrer Clique zum Musikhören und Abhängen auf der Straße, unter Brücken, auf Bauwagenplätzen und in Parks. Treffen kannst du ihn aber auch auf Punk-Konzerten oder Festivals.

 

Der Latino

f94d548d5f9905acffed473458d4c447

Er ist der größte Macho von allen Boys, zumindest denkt er das von sich selbst. An Selbstbewusstsein mangelt es ihm nicht. Typisch für ihn ist ein weit aufgeknöpftes Hemd, unter dem meist ein Goldkettchen hervorschaut. Er hat einen dunkleren Hauttyp und braune bis schwarze lockige oder nach hinten gegeelte Haare. Und, ganz wichtig, seine Sonnenbrille! Die darf zu keinem Outfit fehlen. Mit seinem Charme und seinem exotischen Aussehen übt er eine magische Anziehungskraft auf dich aus. Aber pass auf, ob er es ernst meint, denn Flirten ist bei ihm ein Sport!

Dort triffst du ihn: Der Latino steht gerne im Mittelpunkt und hängt mit seiner Clique überall dort ab, wo was los ist. Oft triffst du ihn in der Pizzeria oder im Eiscafè. Lässig an die Bar gelehnt, checkt er durch seine Sonnenbrille dort die Mädels ab. Aber auch auf Partys, auf denen wild getanzt wird, ist er immer dabei.

 

Nintendo DSi inkl. „My Boyfriend“-Spiel gewinnen

603ee867d2f0f77771a23652cb29b7a5

Hast du deinen Traumtypen schon gefunden oder bist du noch auf der Suche? Und worauf achtest du bei einem Boy am meisten? Poste uns, welche Qualitäten dein Traumtyp haben sollte, unter

http://www.schuelervz.net/gillettevenusdeutschland

und gewinne mit etwas Glück eine Nintendo DSi inkl. des Spiels „My Boyfriend“. Finde heraus, welcher Typ am besten zu dir passt, und stell dir einen Boy nach deinen eigenen Wünschen zusammen!

 

 

» Zurück zur Übersicht der göttlichen Tipps für Venus-Girls!

97712b19bdab42e99f21918147dae0d7