close
Schön, dass du auf unserer Seite bist! Wir wollen dir auch weiterhin beste Unterhaltung und tollen Service bieten.
Danke, dass du uns dabei unterstützt. Dafür musst du nur für www.bravo.de deinen Ad-Blocker deaktivieren.
Geht auch ganz einfach:
Bild 1 / 9

Twilight: Traurige Familien-Geheimnisse der Cullens

Die „Twilight“ Vampir-Familie der Cullens wirkt perfekt – doch hinter der tollen Fassade verbergen sich traurige Geheimnisse und schlimme Tragödien!

Sie sind stark, mutig und cool: Die Cullens sind für viele Fans der „Twilight“-Saga der Inbegriff einer perfekten Familie. Jedes Mitglied der Familie hat eine bestimmte und unverkennbare Persönlichkeit, die sie besonders machen. Aber: Die Familie hat auch dunkle Geheimnisse, die zum Teil unaussprechlich schlimm sind. Doch: Diese Tragödien schweißen die Familie noch enger zusammen!

„Twilight“ Cullens Familien-Geheimnisse: Edwards Rebellion

„Twilight“ Cullens Familien-Geheimnisse: Edwards Rebellion:

 

Auch Edward fiel es nach seiner Verwandlung zum Vampir nicht unbedingt leicht, sich „nur“ von Tieren zu ernähren – und so hatte der junge Vampir auch eine rebellische Phase, in der er sich allein durchschlagen wollte. UND: Sich von Menschen ernährte.

 

Auch wenn seine „Entschuldigung“ dafür war, dass er sich von „menschlichen Monstern“, also Verbrechern und Gewalttätigen ernährte, gehen wohl einige hundert Menschen auf das Konto des Unsterblichen. Immerhin trieb Edward knapp vier Jahre sein Unwesen und ernährte sich von menschlichem Blut. Sein erstes Opfer war übrigens Esmes (Elizabeth Reaser) gewalttätiger Ehemann!

 

Erst nach dieser Zeit der Rebellion kehrte Edward – etwa 1933 – zurück zu seinen Vampir-Eltern und ernährte sich fortan „vegetarisch“.