close
Schön, dass du auf unserer Seite bist! Wir wollen dir auch weiterhin beste Unterhaltung und tollen Service bieten.
Danke, dass du uns dabei unterstützt. Dafür musst du nur für www.bravo.de deinen Ad-Blocker deaktivieren.
Geht auch ganz einfach:

Schulstress: Gründe und Tipps zum vermeiden

Stress in der Schule, in der Uni oder der Arbeit sollte nicht unterschätzt werden. Hier bekommst du Infos über die Anzeichen, die Gründe und wie man Stress vermeiden kann! ⤵️

Schulstress: Gründe und Tipps zum vermeiden
Du hast Stress in der Schule? Diese Tipps können dir helfen!
 

Wer hat Stress?

Chronischer Stress ist etwas Schlimmes. Er kann Auswirkungen auf deine Gesundheit haben. Nicht nur Erwachsene haben Stress, auch Kinder und Jugendliche können durchaus aufgrund der Schule großen Schulstress empfinden. Es gibt einige Anzeichen und Gründe für Stress und Tipps, was man da dagegen tun kann.

10 Stars, die offen mit ihren psychischen Problemen umgehen

 

Gründe für Schulstress

Viele haben in der Schule Angst vorm Versagen und daher großen Schulstress. Weitere Gründe sind:

  • Druck von den Eltern
  • Gefährdete Versetzung
  • Prüfungsangst
  • Zu hohes Arbeitspensum
  • Druck von den Lehrer*innen
  • Angst vor schlechten Noten
  • Eigener Leistungsdruck
 

Folgen von Schulstress

Die Folgen von Schulstress können natürlich bei jedem*jeder anders ausfallen. Viele haben nur schwitzige Hände, wenn sie in der Schule einen Test schreiben und kommen sonst vielleicht ganz gut mit allem klar. Es gibt aber auch Schüler*innen (die Mehrheit), die an Schulstress leiden. An manchen Tagen mehr an manchen Tagen weniger. Statistiken zufolge hat jede*r zweite Schüler*in Schulstress. 😢 Was kann das für Auswirkungen auf deinen Körper haben?

  • Übelkeit
  • Bauchschmerzen
  • Schlaflosigkeit
  • Stimmungsschwankungen
  • Panikattacken
  • Kopfweh
  • Rückenschmerzen
  • Permanente Erschöpfung
  • Müdigkeit
  • Konzentrationsschwierigkeiten
Stress sollte man nicht unterschätzen!
 

Wie merke ich, ob mein Kind Stress hat? Wie merke ich das ich Stress habe?

Generell empfiehlt es sich (wie immer) aufmerksam zu sein und im ständigen Austausch mit seinen Kindern zu sein. Egal, welches Alter sie haben, in welche Klasse sie geben, man sollte seinen Kids immer seine Hilfe und ein offenes Ohr anbieten und ihnen nicht das Gefühl geben „das bisschen Schule ist nicht stressig“. Und wenn du selbst Schüler*in bist und das hier ließt, dann gilt für dich natürlich dasselbe. Kommunikation ist nun mal das A und O und es kann dir keine*r helfen, wenn du mit niemanden über deine Sorgen und deinen Kummer sprichst. Zusammen mit deinen Eltern wird sich immer eine Lösung finden. Eventuell können sie dir bei deinen Hausaufgaben helfen, dir Nachhilfe ermöglichen oder unter die Arme greifen. Vielleicht hast du auch Geschwister, die dich supporten können. Gemeinsam werdet ihr eine Lösung finden und dem Schulstress den Kampf ansagen! 

 

Tipps: Was kann ich gegen Stress tun?

Hier bekommst du ein paar Tipps gegen Stress/Schulstress:

  • Sprich mit deinen Liebsten und lass dir helfen!
  • Such dir ein Ventil. Fange z.B. mit einem Sport an oder mache Yoga
  • Trinke viel Wasser und ernähre dich gesund, dass macht deinen Körper leistungsstärker
  • Schlafe genug für eine gute Erholung
  • Vergiss nicht, dir auch etwas zu gönnen. Schufte nicht nur immer, sondern unternimm was mit deinen Freund*innen und hab Spaß!
  • Bring mehr Struktur in deinen Lernablauf hinein
  • Versuche dich besser zu organisieren, dann kann dir nichts durch die Lappen gehen