Robben: Nicht einmal sein Sohn will zu ihm

Nach dem Spiel weint der kleine Luka (5) hemmungslos in dem Arm von Mama Bernadien.

Nach dem bitteren WM-Aus für die Niederlande steht Arjen Robben mit leeren Händen dar. Nicht einmal sein Sohn möchte mehr zu ihm!

Das war schon tragisch: Im Elfmeterschießen ist die Niederlande gegen Argentinien im WM-Halbfinale ausgeschieden. Spieler, Trainer, Fans – das ganze Land trauert! Der Traum von einem Endspiel gegen den Erzrivalen Deutschland ist ausgeträumt.

Ganz besonders doll hat es den Sohn von Holland-Star Arjen Robben (30) getroffen! Nach dem Spiel weint der kleine Luka (5) hemmungslos in dem Arm von Mama Bernadien. Die Ehefrau vom Bayern-Star versucht ihn zu trösten, doch immer mehr Tränen kullern über sein Gesicht. Er ist kaum zu beruhigen.

151dd4a458927183f7805d0e5ad8bde6

Arjen Robben kommt nach dem Elfmeter-Drama zu seiner kleinen Familie, will seinen Sohn auf den Arm nehmen und trösten. Doch darauf hat Luka überhaupt kein Bock! Der Kleine will lieber in den Armen der Mama bleiben!

Total süß: Holland-Star Arjen Robben, der zumindest seinen Elfmeter verwandelt hat, bleibt aber lange bei seinem Sohn und kümmert sich rührend um ihn. Er versucht in mit winken und kleinen Grimassen zum lächeln zu bringen, doch so wirklich klappt das nicht. Die Trauer bei Luka ist einfach noch zu groß. Selbst den Abschiedsgruß von Robben, der wieder zurück zur Mannschaft muss, bekommt der Kleine schon nicht mehr wirklich mit.

Dabei kann er auf seinen Papa stolz sein, Arjen Robben war bei der WM der mit Abstand der beste Holländer! Und wer weiß, vielleicht kann der kleine Luka ja noch einmal jubeln, denn am Samstag trifft die Niederlande im Spiel um Platz drei auf Gastgeber Brasilien.

 

Video: