So reagieren Menschen, wenn Obdachlose Essen stehlen

Mann wird verhaftet, weil er Obdachlosen Essen gab
Wie reagieren Passanten, wenn Obdachlose Essen stehlen?

Wie verhalten sich Menschen, wenn Obdachlose Essen brauchen? Das russische Duo Vlad und Daniel - besser bekannt als NormelTV - filmten ein solchen Experiment in einem McDonald's in Schweden.

Und das lief so ab: Einer bestellte sich ein Menü und fragte dann die Sitznachbarn, ob sie kurz darauf aufpassen könnten. Dann kam ein junger Mann, der sich als Obdachloser verkleidete, dazu. Er fragte, ob er das Essen haben könnte.

Wie die unwissenden Leute darauf reagierten? Schau selbst...

 

Mann wird verhaftet, weil er Obdachlosen Essen gab

Manchmal möchte man sich beim Anblick von unsinnigen Gesetzsystemen einfach nur vor die Stirn hauen. Oder was sagt ihr zu der folgenden Story: Ein 90-jähriger Mann namens Arnold Abott wurde letzte Woche in Fort Lauderdale von Polizisten verhaftet. Warum? Weil der ambitionierte Koch ein gutes Herz hat. Schon seit längerer Zeit verteilt Arnold nämlich Speisen an Obdachlose. Für seine selbstlose Tat blühen ihm nun bis zu 60 Tage Gefängnis sowie eine Geldstrafe von über 500 Dollar.

Zusammen mit einem Minister und einem Pastor ging er seinem sozialen Engagement nach, als die inoffizielle Veranstaltung plötzlich durch Polizisten gestört wurde. Ganz Action-Movie-mäßig sollen sie Arnold sogar aufgefordert haben, sofort die Teller fallen zu lassen, als ob es sich bei ihnen um etwas Gefährliches handeln würde.

Die Begründung für die Verhaftung: Laut Gesetz ist es in Fort Lauderdale verboten, an öffentlichen Plätzen Essen an Obdachlose zu verteilen. Der Bürgermeister der Stadt zeigte sich nicht etwa beschämt, sondern machte gegenüber dem Nachrichtensender „Khon“ deutlich, dass man nicht nur aufgrund einer großen Medienaufmerksamkeit plötzlich aufhören würde, seine Gesetze durchzusetzen. Aha …

Arnold Abott verklagte den Staat bereits 1999 und gewann den Rechtsstreit. Wir dürfen uns sicher sein, dass ein so ambitionierter Mensch mit einem solch guten Herzen sich auch durch die aktuelle Verhaftung nicht daran hindern lassen wird, weiterhin armen Menschen in Not zu helfen. Daumen hoch für Arnold Abott!