Lostboi Lino: 10 Fakten über den Newcomer!

Am 23.7.20 erschien seine Debüt-Single "Danke Nein", BRAVO verrät euch 10 coole Facts über den Newcomer Lino!

Lostboi Lino: 10 Fakten über den Newcomer!
In dem Video zu "Danke Nein" versteckt sich eine Barbie, kannst du sie finden?
Inhalt
  1. Linos Name
  2. Wie alt ist Lino?
  3. Linos Sternzeichen
  4. Woher kommt Lino?
  5. Linos erste Single
  6. Linos Ausbildung
  7. Das sind Linos Ziele
  8. Linos Feature mit MiiO
  9. Linos Vorbilder
  10. Lino über das Musik-Business
 

Linos Name

Lino nennt sich auch Lostboi, auch auf Instagram ist er unter diesem Namen zu finden. @lostboi_lino

 

Wie alt ist Lino?

Lino ist Mitte Zwanzig. Sein genaues Alter verrät er aber nicht.

 

Linos Sternzeichen

Vom Sternzeichen ist Lino Waage

 

Woher kommt Lino?

Lino kommt aus dem Raum Stuttgart. Von hier aus arbeitet er auch überweigend und recorded seine Tracks in einem Stuttgarter Studio!

 

Linos erste Single

Linos Debüt-Single heißt "Danke Nein". Der Track ist sehr persönlich,denn der Newcomer spricht in dem Song Menschen aus seiner Vergangenheit an: "Im Grunde geht das an alle Autoritäten in meinen Leben. Eltern, alte Chefs - jeder der mir etwas vorschreiben wollte oder will".

 

Linos Ausbildung

Nach der Schule schloss Lino auf den Wunsch seiner Eltern eine Ausbildung zum Machaniker ab. Doch der Job erfüllte ihn nicht. Als 6-Jähriger entdeckte er seine Liebe zur Musik und schon damals wusste er, dass er damit sein Leben verbringen und auch sein Geld verdienen will …

 

Das sind Linos Ziele

Seinen Traum, Musik zu machen, verfolgte er schon von klein auf. Dabei war Lino immer wichtig, seine Ziele niemals aus den Augen zu verlieren. Damit das nicht passiert, schrieb er seine Wünsche und Ziele auf und klebte sie an die Wand in seinem Zimmer – sodass er immer daran erinnert wurde, wo er eines Tages stehen will."Ich hab mir früher oft Ziele und Wünsche aufgeschrieben und mir die Zettel an die Wand gehängt. Als Motivation und Ansporn das auch irgendwann zu erreichen. Da wurde mir immer gesagt das ist Quatsch und ich soll aufhören zu träumen. Diese Situation bescheibt das", verrät er im BRAVO-Interview. Heute würden an seiner Wand folgende Ziele hängen: 

  • Von Musik leben können.
  • Ein Haus an dem er und seine Freunde viel Zeit miteinander verbingen können
  • Geld, "Das macht zwar nicht glücklich", sagt er, "aber vieles leichter".
 

Linos Feature mit MiiO

Schon vor "Danke Nein" durften wir Linos einzigartige Stimme hören. Mitte Juni veröffentlichte er ein Feature mit dem Rapper MiiO: "Alles Okay" hat mittlerweile über 60.000 Aufrufe auf YouTube. Der Song hat Hit-Potenzial und sorgt garantiert für einen Ohrwurm. 

 

Linos Vorbilder

Von Rock über Pop und Electro bishin zu Rap. Lino hört viele verschiedene Musikrichtungen und lässt sich von den verschiedenen Sounds und Vibes gerne inspirieren. So ist auch sein eigener, unverwechselbarer Style zustande gekommen! Als Kind hat er gerne "Opium fürs Volk" von der Rock-Band Die Toten Hosen gehört. Heute ist "Man On The Moon" von Kid Kudi seine Lieblings-EP.

 

Lino über das Musik-Business

Bevor Lino sich auf seine Karriere konzentriert hat, war es nicht immer einfach für ihn: "Früher habe ich mich lange wie lebendig begraben gefühlt habe. Wie Fremdgesteuert. Andere haben darüber bestimmt, was ich mache und wie ich lebe oder was am besten für mich sei!". Erst seit er im richtigen Business unterwegs ist, fühlt er sich wie befreit und kann endlich er selbst sein. Das ist auch eine der wichtigsten Lektionen, die er in seinem Leben gelernt hat: "Mach nicht das was jeder andere macht, sei einfach du selbst", ist sein Vorsatz für seine Karriere. 

Weitere Star-News und Interviews findest du in der aktuellen BRAVO, die du am Kiosk kaufen oder ganz einfach online im BRAVO Web-Shop zu dir nach Hause bestellen kannst!